Hochstrittige Konfliktparteien im beruflichen Handeln

15.12.2021, 09:30 Uhr - 16.12.2021, 18:00 Uhr

Köln

Was tun, wenn die Parteien sich sperren? – Was geht? – Wo sind die Grenzen?

 

Themen:

  • Hochstrittige, widerwillige Parteien, nicht endende wechselseitige Beschuldigungen – Mediatoren, Richter, Rechtsanwälte kennen das gleichermaßen
  • Wie kann die Herstellung einer Arbeitsbasis gelingen?
  • Helfen Anordnung und Zwang?
  • Zur Wirkung von beraterischen und mediativen Interventionsformen 

 

Ihr Nutzen:

Die Teilnehmer sollen lernen, eskalierte Konflikte willkommen zu heißen, dem Konfliktgeschehen einen Sinn zu geben und zu verstehen, um im konkreten Umgang mit hochstrittigen Konfliktparteien Ansätze praktischen Handelns entwickeln zu können. „Verstehen und Handeln“ als Fundament der Problemlösung. Ferner werden die in der Praxis zunehmenden Formen der Anordnung, des Zwangs von Mediation und Beratung beleuchtet sowie Ansätze zur Umsetzung vorgestellt.

 

Referent:

Heiner Krabbe, Dipl.-Psych., Zertifizierter Mediator, Ausbilder und Supervisor, Leiter der Mediationswerkstatt Münster, Referent u.a. an verschiedenen Universitäten 

 

 

Zielgruppe:

 

Das Seminar wendet sich explizit nicht nur an Mediatoren, sondern an alle Professionen, die im beruflichen Alltag mit hochstrittigen Parteien zu tun haben. Angesprochen sind Mediatoren und Rechtsanwälte ebenso wie Richter, Sozialarbeiter, Berater und Therapeuten.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

14.12.2021


Veranstaltet von:

Verlag Dr. Otto Schmidt


Veranstaltungsort:

Leonardo Royal Hotel Köln – Am Stadtwald
Dürener Str. 287
50935 Köln


Kontakt:

Anmelde-Hotline: 0221-93738-656

 


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger

Veranstaltungsübersicht