LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Grenzüberschreitende Forderungsdurchsetzung in der EU - 2. Tagung zum Forschungsprojekt "IC²BE"

10.10.2019, 14:00 Uhr - 11.10.2019, 12:45 Uhr

Freiburg im Breisgau

 

 

Die Europäische Union ist seit längerem bestrebt, die Effizienz der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung durch spezielle EU-Verordnungen der sogen. „2. Generation“ (EuVTVO, EuMahnVO, EuGFVO sowie EuKpfVO) zu verbessern. Insbesondere nach der Abschaffung des Exequaturs in der Brüssel Ia-VO stellt sich die Frage, wie sich diese Verordnungen im Verhältnis zum „Stammrechtsakt“ bewähren. Die Europäische Kommission hat deshalb ein internationales Konsortium mit einer empirischen Studie zu dieser Frage betraut. Die Federführung des Projekts liegt bei der Universität Freiburg. Darüber hinaus nehmen das Max-Planck-Institut Luxemburg sowie die Universitäten Antwerpen, Breslau, Complutense (Madrid), Mailand und Rotterdam teil.

Die Ergebnisse der Studie geben Antworten darauf, ob und inwieweit das bestehende europäische Regelwerk zur grenzüberschreitenden Sicherung und Durchsetzung von Forderungen reformiert werden sollte, um in Zukunft eine noch effektivere Forderungsdurchsetzung in grenzüberschreitenden Streitigkeiten zu gewährleisten. Am 10. und 11. Oktober 2019 wird aus diesem Anlass in Freiburg eine Tagung stattfinden, die Probleme der aktuellen Praxis untersuchen und die weiteren Entwicklungsperspektiven des europäischen Anerkennungs- und Vollstreckungsrechts ausloten soll. Die Referate werden in Heft 2/2020 der Zeitschrift für Vergleichende Rechtswissenschaft erscheinen. Wir freuen uns auf eine rege Beteiligung, weiterführende Beiträge und spannende Diskussionen!

Das aktuelle Programm sieht folgendermaßen aus:

 

Donnerstag, 10.10.2019

 

14.00   Informierte Entscheidungen in der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung – Vorstellung und Ergebnisse eines internationalen Forschungsprojekts

 

Prof. Dr. Jan von Hein, Freiburg

 

14.30    Der Anwendungsbereich der EU-Verordnungen zur grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung

 

Prof. Dr. Michael Stürner, M. Jur. (Oxford), Konstanz

 

15.00    Diskussion

 

15.30    Pause

 

16.00    Die Sicherung von Forderungen im europäischen Zivilprozessrecht

 

Prof. Dr. Christian Heinze, LL.M. (Cambridge), Hannover

 

16.30    Anerkennungs- und Vollstreckungsversagungsgründe im europäischen Zivilprozessrecht

 

Prof. Dr. Haimo Schack, LL.M. (Berkeley), Kiel

 

17.00    Diskussion

 

17.30    Der Beitrag der Gerichtsorganisation zur Effizienz der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung

 

Prof. Dr. Christoph Althammer, Regensburg

 

18.00    Diskussion

 

18.15    Ende des ersten Tages

 

 

 

19.30    Abendessen im Haus zur Lieben Hand

 

 

 

Freitag, 11.10.2019

 

9.00     Der Beitrag der modernen Informationstechnologie zur Effizienz der grenzüberschreitenden Forderungsdurchsetzung

 

Prof. Dr. Florian Eichel, Bern

 

9.30     Schnittstellen und Wechselwirkungen zwischen europäischem Zivilprozessrecht und nationalem Vollstreckungsrecht

 

Prof. Dr. Caroline Meller-Hannich, Halle

 

10.00    Diskussion

 

10.30    Pause

 

11.00    Drittstaaten im Kontext des europäischen Zivilprozessrechts

 

Prof. Dr. Eva Lein, Lausanne

 

11.30    Diskussion

 

11.45    Podiumsdiskussion: Die Sicht der Praxis

 

RA Dr. David Einhaus, Freiburg

 

RA Prof. Dr. Andreas Baumert, Achern

 

RiLG Dr. Carl Friedrich Nordmeier, LG Frankfurt am Main

 

12.30    Schlusswort

 

12.45    Ende der Veranstaltung

 

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

23.09.2019


Veranstaltet von:

Prof. Dr. Jan von Hein, Institut für ausländisches und internationales Privatrecht, Abt. 3, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg


Veranstaltungsort:

Großer Saal des Hauses „Zur  Lieben Hand“

Löwenstraße 16

79098 Freiburg im Breisgau


Kontakt:

 

 

Tilman Imm

Institut für ausländisches und Internationales Privatrecht (Abt. III)

Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau

Niemensstraße 10 / Peterhof

D-79098 Freiburg

Tel. 0761/203-2204

Fax 0761/203-2205

tilman.imm@jura.uni-freiburg.de

www.jura.uni-freiburg.de/institute/ipr3


Empfehlen

Veranstaltungsübersicht