Einbeziehung von Cloudregelungen in EVB-IT Verträge

30.05.2022, 09:00 - 16:00 Uhr

Digitales Event

Dieser Workshop stellt die technischen und rechtlichen Besonderheiten der neuen EVB-IT Cloud dar. Die EVB-IT Cloud erweitern die zehn bereits bestehenden EVB-IT Vertragsmuster für die IT-Beschaffung. Es zeigt weiter auf, wie Cloudleistungen über diesen Vertrag direkt beschafft oder wie die zur Verfügung gestellten Einzeldokumente der EVB-IT Cloud in andere EVB-IT Verträge integriert werden können.
Mit den neuen EVB-IT Cloud können Cloudleistungen wie SaaS, PaaS, IaaS oder Managed Cloud Services beschafft werden. Die EVB-IT Clouddokumente können aber auch teilweise in andere EVB-IT-Verträge einbezogen werden, wenn z.B. eine vom Auftragnehmer auf der Grundlage eines EVB-IT Systemvertrages erstellte IT-Lösung vom Auftragnehmer nach der Abnahme in einer Cloud betrieben werden soll.
Die Nutzung der EVB-IT Cloud birgt eine Reihe von juristischen und IT-Sicherheitsproblemen und wirft manche offene Frage auf. Das Seminar gibt hier pragmatische und praktikable Antworten und zeigt Wege auf, wie der EVB-IT Cloudvertrag im Vergabeverfahren auch mit der teilweisen Einbeziehung von Auftragnehmer-AGB eingesetzt werden kann. Ziel ist darüber hinaus, ein für den Auftraggeber wirtschaftlich sinnvolles und für den Auftragnehmer vertretbares Regelwerk zu schaffen, das als Grundlage für eine den Sicherheitsanforderungen der Behörden entsprechende Nutzung von Cloudleistungen dienen kann.
Am 11.02.2022 hat der IT Planungsrat - das zentrale Steuerungsgremium für die IT von Bund und Ländern – den EVB-IT Cloud zugestimmt. Die vom Bitkom vertretene IT-Wirtschaft kündigte an, diese Regelungen künftig bei öffentlichen Beschaffungen grundsätzlich zu akzeptieren. Dies meldete die Pressestelle des Beauftragten der Bundesregierung für Informationstechnik.
Das Seminar vermittelt vertiefte Kenntnisse im Projektvertragsrecht. Die Teilnehmer üben gemeinsam den Umgang mit dem Vertragsformular und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen anhand eines Praxisbeispiels ein.


Seminarleitung:
Frau Rechtsanwältin Elisabeth Keller-Stoltenhoff ist Partnerin der IT-Recht-Kanzlei München und eine erfahrene Praktikerin bei der Gestaltung von IT-Verträgen und Beratung bei IT-Ausschreibungen und IT-Projekten. Sie war bis 2004 im Auftrag des VSI (Verband der Softwareindustrie Deutschlands e.V.) Mitglied der Verhandlungsdelegation für die Erstellung der EVB-IT. Seit 2004 ist sie Beraterin des Bundesinnenministeriums für die Erstellung des EVB-IT Systemvertrages, EVB-IT Systemlieferungsvertrages, EVB-IT Servicevertrag und der neuen EVB-IT Basisverträge.

Das Seminar ist anerkannt als Fortbildung nach § 15 FAO  für den Fachanwalt für IT oder Vergaberecht.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

29.05.2022


Veranstaltet von:

cmt recht seminar GmbH


Kontakt:

Frau Bianca Kölbl

service@cmtrecht.de

Telefon:  089 74 34 62 0


Zielgruppe(n):
Berufsträger, Mandanten

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht