LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Düsseldorfer Product Compliance Day 2019

18.09.2019, 00:23 - 00:30 Uhr

Düsseldorf

Mit dem Düsseldorfer Product Compliance Day 2019 am 18. September wird es wieder die bewährte Plattform für Information und Austausch zu brandaktuellen Themen rund um den Bereich der Product Compliance geben. Hochkarätige Referenten werden zu bedeutsamen Rechtsentwicklungen berichten. Daneben wird es wie immer auch spannende Referate zu angrenzenden, nicht-juristischen Bereichen geben, die für die Praxis von Unternehmensjuristen, Unternehmensleitern, QM- und QS-Verantwortlichen sowie Produktentwicklern bedeutsam sind.

Das sind die diesjährigen Vortragstehemen:

 

Die BAuA als deutscher RAPEX Contact Point – Aktuelles aus der Marktüberwachung

(Dr. Tobias Bleyer, Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin)

Zu den vielfältigen Aufgaben der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin gehört die Beratung und Unterstützung der Marktüberwachungsbehörden der Bundesländer. Sie ist außerdem nationaler Meldeknoten für das europäische Meldesysteme RAPEX. Der Vortrag wird die diesbezüglichen Tätigkeiten der BAuA erläutern und zu aktuellen Herausforderungen der Marktüberwachung Stellung nehmen. Diese liegen etwa beim Onlinehandel, der Digitalisierung sowie der nationalen Umsetzung der EU-Marktüberwachungsverordnung.


Aktuelle Entwicklungen im Produktsicherheits- und Produkthaftungsrecht
(Dr. Roland Hartmannsberger, Hartmannsberger Franke)

Die neue EU-Marktüberwachungsverordnung tritt am 16.07.2021 in Kraft. Sie gilt für 70 EU-Produktvorschriften und bringt grundlegende Änderungen mit sich. Der Vortrag zeigt, was Marktakteure bereits jetzt wissen und veranlassen sollten. Weitere Themen: Welche Veränderungen bringt die ebenfalls neue Rapex-Leitlinie? Was bedeutet das vorgeschagene neue Unternehmensstrafrecht für die Product Compliance? Was beschäftigt die Praxis aktuell sonst besonders?


Die sachgerechte Abbildung produktbezogener Haftungsaspekte in Einkaufs- und Lieferverträgen – Tipps aus der Praxis
(Dr. Heiko Franke, Hartmannsberger Franke)

Viele Einkaufs- und Lieferverträge enthalten Klauseln zu produkt- und haftungsrechtlichen Aspekten. Allerdings bleiben dabei häufig Gestaltungsmöglichkeiten ungenutzt, die eine Verbesserung der eigenen Position gegenüber der gesetzlichen Ausgangslage bewirken würden. Wie kann man eine solche Verbesserung erreichen? Auf welche Aspekte sollte man achten? Der Vortrag zeigt dies anhand von Beispielen aus der Praxis auf.

 

Überlegungen für eine effiziente Zusammenarbeit zwischen Prüfinstitut und Unternehmen
(Jörg Echter, TÜV Rheinland LGA Products GmbH)

Die Vermarktung zahlreicher Produkte erfordert Prüfungen und Zertifizierungen durch Prüfinstitute und Benannte Stellen. Dies umfasst Produktprüfungen, etwa nach EMVG, die Prüfung von Qualitätssicherungssystemen bis hin zu Baumuster- oder Bauartzulassungen. Wie geht man als Unternehmen mit der Flut von Vorgaben und technischen Normen um? Wie kann ein Prüfinstitut dabei helfen? Wie stelle ich mich mein Unternehmen organisatorisch für die Zusammenarbeit mit Prüfinstituten auf? Welche aktuellen Herausforderungen stellen sich bei der Produktzertifizierung?

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

13.09.2019


Veranstaltet von:

Hartmannsberger Franke Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB


Veranstaltungsort:

Holiday Inn Düsseldorf City – Toulouser Allee
Toulouser Allee 5
40211 Düsseldorf


Kontakt:

veranstaltung@hf-law.de


Zielgruppe(n):
Mandanten

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht