Das neue digitale Kaufrecht

26.01.2022, 11:00 - 11:45 Uhr

Digitales Event

Handlungsnotwendigkeiten in der Lieferkette durch die Gesetzesänderungen zum 1. Januar 2022

 

In unserem Webcast der Deloitte Legal Update Reihe geben wir dieses Mal einen Überblick über die durch Umsetzung von EU-Recht in deutsches Recht zum 1. Januar 2022 in Kraft getretenen wesentlichen Änderungen im deutschen Kauf- und Vertragsrecht.

Wir zeigen die wesentlichen Neuerungen im allgemeinen Kaufrecht sowie im Verbrauchsgüterkaufrecht auf und stellen Ihnen die wesentlichen Punkte des neugeschaffenen Vertragstypus des Verbrauchervertrages über digitale Produkte vor. Beim Blick auf Lieferketten zeigen wir, dass auch die verbraucherrechtlichen Änderungen für den B2B-Geschäftsverkehr von hoher Relevanz sind.

Die gesetzlichen Änderungen machen eine Überprüfung und regelmäßig auch eine Überarbeitung von (Rahmen-)Lieferverträgen und AGB erforderlich. Hierfür werden wir Handlungsempfehlungen aufzeigen.

Vorgesehene Themenschwerpunkte sind:

  • Neuer erweiterter allgemeiner Mangelbegriff
  • Weitere Änderungen im allgemeinen Kaufrecht
  • Die neue dauerhafte Aktualisierungspflicht im Verbrauchsgüterkaufrecht für Waren mit digitalen Elementen
  • Einführung eines eigenen Regelungsregimes für Verbraucherverträge über digitale Produkte
  • Handlungsempfehlungen für die Vertragsüberarbeitung und -gestaltung
  • Beantwortung Ihrer Fragen (Q&A)

Dr. Christine von Hauch, Counsel bei Deloitte Legal, wird Sie durch den Webcast führen.

Stellen Sie Ihre Fragen für den Q&A-Teil gerne bereits im Rahmen Ihrer Anmeldung.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

26.01.2022


Veranstaltet von:

Deloitte Legal Rechtsanwaltsgesellschaft mbH


Kontakt:

Für organisatorische Fragen wenden Sie sich bitte an

Corinna Göbert

Tel: +49 211 8772 2491
E-Mail: cgoebert@deloitte.de


Zielgruppe(n):
Mandanten

Veranstaltungsübersicht