LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

6. Kölner Insolvenzstrafrechtstag

16.05.2019, 14:00 - 18:00 Uhr

Köln

Die Veranstaltung soll Forum sein für einen offenen Gedankenaustausch
über aktuelle Fragen zum Insolvenzstrafverfahren. Es besteht daher ausgiebige Gelegenheit zur Diskussion. Diese kann im Anschluss bei Kölsch und Kanapee fortgesetzt werden.  

Frau Ministerialdirektorin a.D. Graf-Schlicker, bis Ende 2018 Leiterin der Abteilung Rechtspflege im BMJV, unterrichtet traditionsgemäß über aktuelle und wünschenswerte Reformvorhaben des Gesetzgebers.

Danach berichtet OStA Elschenbroich, Hauptabteilungsleiter Wirtschaft der StA Köln, über erste praktische Erfahrungen mit Insolvenzanträgen der Staatsanwaltschaft in Fällen, in denen der Wert des gesicherten Vermögens
nicht ausreicht, die Ansprüche der Geschädigten zu befriedigen.

Im Anschluss beleuchtet PD Dr. Brand, Strafrechtswissenschaftler aus Konstanz, strafrechtliche Probleme im Rahmen von Großinsolvenzen.

Mit OStA Weyand referiert dann ein auf Insolvenzverfahren spezialisierter Strafverfolger die neueste Rechtsprechung zum Insolvenzstrafrecht und zeigt deren praktischen Konsequenzen auf.

Last but not least befassen sich mit den Kollegen Drs. Gollnick und Gehrmann ein Insolvenzverwalter und ein Strafverteidiger mit Vergleich und TOA zwischen Insolvenzverwalter und Beschuldigten. Hier könnte viel öfter praktische Konkordanz zwischen Gläubiger- und Beschuldigteninteressen hergestellt werden. Zudem lauern spätestens seit Juli 2017 Haftungsfallen für Verwalter und Strafverteidiger.

Bewerbungs- / Anmeldefrist:

16.05.2019


Veranstaltet von:

KAV e.V., ZInsO, WisteV


Veranstaltungsort:

Hotel Mondial am Dom Cologne
Kurt-Hackenberg-Platz 1, 50667 Köln


Kontakt:

Wirtschaftsstrafrechtliche Vereinigung e.V. 
Geschäftsstelle
Neusser Straße 99
50670 Köln
Telefon 0221 – 912645 - 0
Telefax 0221 – 912645 - 45


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger

Weitere Veranstaltungen:

Empfehlen

Veranstaltungsübersicht