LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

2. Konferenz zur "Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft"

08.11.2019, 10:00 - 17:30 Uhr

Hannover

„Neue Probleme bei alten Verboten: Die Interessenkollision in einer sich wandelnden Rechtsberatungswelt“

 

Unter diesem Titel wird am 8.11.2019 die 2. Konferenz zur "Anwaltschaft im Blick der Wissenschaft", organisiert von der Bundesrechtsanwaltskammer und dem Institut für Prozess- und Anwaltsrecht der Leibniz Universität Hannover, stattfinden.

 

Als Referenten erwarten wir unteranderm: Prof. Dr. Hans Kudlich, Universität Erlangen-Nürnberg; Prof. Dr. Kai von Lewinski, Universität Passau; Prof. Dr. Kai Cornelius, Universität Regensburg und Susanne Gropp-Stadler, Head of Litigation, Siemens AG.

 

In einer anschließenden Podiumsdiskussion mit dem Thema

„Geschmäckle oder verboten?“ – Die Reichweite des Verbots der Interessenkollision bei Gesetzgebungs-Outsourcing und anderen Grenzfällen

werden unter Leitung von Constantin van Lijnden (FAZ) unter anderem Eser Polat, Otmar Kury und

Timo Lange miteinander ins Gespräch kommen.

 

 

Im Rahmen der Konferenz soll Nachwuchswissenschaftlern/-innen die Gelegenheit gegeben werden, ihre Forschungsarbeiten – gerne auch als Werkstattberichte – im Posterformat zu präsentieren. Insbesondere in den vorgesehenen Pausen der Konferenz soll so die Gelegenheit geschaffen werden, einen Dialog zwischen den Teilnehmern/-innen der Konferenz und den jungen Wissenschaftlern/-innen über die Forschungsarbeiten zu führen. Der Druck der Poster wird von den Veranstaltern der Konferenz übernommen.

 

Das beste Poster wird mit einem Preis der Bundesrechtsanwaltskammer ausgezeichnet und der/die Preisträger/-in zur Nationalen Anwaltskonferenz nach Berlin eingeladen. Die diesjährige Konferenz setzt sich thematisch mit dem Verbot widerstreitender Interessen auseinander. Ein Zusammenhang der Forschungsposter zum Konferenzthema wird nicht vorausgesetzt. Vielmehr sind Forschungsarbeiten aus dem gesamten Bereich des Anwaltsrechts (Kammerrecht und Selbstverwaltung, Berufsrechte und -pflichten, Anwaltshaftung, Datenschutz in der Anwaltskanzlei, Syndikusrechtsanwalt etc.) herzlich willkommen.

 

Interessierte Nachwuchswissenschaftler/-innen werden gebeten, bis zum 30. September 2019 ein Kurz-Exposé an nadja.flegler@jura.uni-hannover.de zu senden.

Veranstaltet von:

Institut für Prozess- und Anwaltsrecht, Bundesrechtsanwaltskammer


Veranstaltungsort:

Conti-Campus, 14. Stock
Königsworther Platz 1
30167 Hannover


Kontakt:

Dagmar Feig
+49 511 762 8268
lg.zpr@jura.uni-hannover.de


Zielgruppe(n):
Berufseinsteiger, Berufsträger, Studenten & Referendare

Weitere Veranstaltungen:

Veranstaltungsübersicht