Jura an der Uni Kiel

Kontakt

Universität Kiel
Rechtswissenschaftliche Fakultät
Leibnizstraße 4
24118 Kiel

Fakten

NC im WS 2017/2018: 2,9
Studenten an der Fakultät: 1.755
Hauptamtliche Professoren: 20
Honorarprofessoren: 16
Wiss. Mitarbeiter: 71

Quelle: DJFT 2017 / Website der Fakultät (02/2018)

Kurzcheck

  • Durchschnittlich gute Schwerpunktnoten
  • Quote an Nichtbestehern und Prädikatsexamina im Bundesdurchschnitt

Universitätsprüfung

Studienjahr 2015/16:
Teilnehmer: 263
Notendurchschnitt: 8,34 pt. 

Quelle: Bericht des DJFT 2017

Schwerpunktbereiche

 1.  Zivilrechtspflege mit Ausrichtung auf:
  a.  Familien- und Erbrecht
  b. Zivilverfahrens- und Insolvenzrecht
 2.  Kriminalwissenschaften
 3.  Staat und Verwaltung
 4. Wirtschaftsrecht mit Ausrichtung auf
   a.  Arbeitsrecht
  b.  Steuerrecht
   c.  Kartell- und Urheberrecht
  d.  Bank- und Kapitalmarktrecht
 5. Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung
 6.  Völker- und Europarecht
 7.  Historische und philosophische Grundlagen des Rechts
 8.  Gesundheitsrecht

Stand: Dezember 2017

Staatliche Pflichtfachprüfung

Die Note in der staatlichen Pflichtfachprüfung in Schleswig-Holstein ergibt sich aus folgenden Leistungen:

Art der Leistung Anteil Gesamtnote
6 Klausuren 66,67%
mündliche Prüfung 33,33%

Quelle: Ausbildungsstatistik des BfJ, Stand November 2017

Erste juristische Prüfung

In Schleswig-Holstein liegt die Durchfallquote in der ersten juristischen Prüfung bei rund 30 %. Ein Prädikats­examen im staatlichen Prüfungs­teil konnten in den ver­gangenen Jahren durchschnittlich 11 % der Kandidaten erreichen.

Universität Kiel und juristische Fakultät

 

Die Universität Kiel ist die größte Uni Schleswig-Holsteins und das wissenschaftliche Zentrum des Landes. Derzeit sind ca. 24.000 Studierende eingeschrieben. Mit knapp 2.500 Angestellten, davon rund 390 Professoren, ist sie der größte Arbeitgeber der Region.

Die Uni Kiel wurde 1665 von Herzog Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf gegründet. In ihrer wechselvollen Geschichte entwickelte sie sich von einer Provinzhochschule zum wissenschaftlichen und kulturellen Zentrum für Norddeutschland und Skandinavien und wieder zurück. Sie war Zentrum der Burschenschaftsbewegung und Kaderschmiede der Nationalsozialisten. Heute ist die Uni Kiel als Landesuniversität die zentrale wissenschaftliche Ausbildungsstätte Schleswig-Holsteins und bietet deshalb ein sehr breites Fächerangebot.

Lage in der Stadt

Der Campus der Christian-Albrechts-Universität (CAU) liegt im Norden der Stadt und ist mit dem Auto vom Stadtkern aus in 11 Minuten zu erreichen. Vom Kieler Hauptbahnhof fahren die Buslinien 60, 61 und 62 in knapp 20 Minuten zur Universität.

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät befindet sich auf dem Campus-Gelände in der Leibnizstraße, direkt neben der Universitätsbibliothek und gegenüber der Uni-Mensa.

Rahmenbedingungen

Aktuell sind ca. 2.000 Studierende an der Jura-Fakultät der Uni Kiel immatrikuliert. Sie werden von 20 hauptamtlichen Professoren und 16 Honorarprofessoren unterrichtet. Forschungsschwerpunkte sind das internationale Recht und die Rechtsvergleichung

Erstsemester

Erstsemester werden im Rahmen einer Orientierungswoche mit dem Studium, der Stadt und den neuen Kommilitonen vertraut gemacht. Auf dem Programm stehen zum Beispiel eine Campusführung, eine Stadtrally oder eine Kneipentour. Außerdem bietet die Uni eine Hilfestellung zur Erstellung des Vorlesungsplans und eine ausführliche Studienfachberatung.

Fremdsprachen

Die rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Kiel bietet für Studierende des 3. bzw. 4. Semesters fachspezifische Fremdsprachenkurse im Umfang von zwei Semesterwochenstunden an. Die Studenten können zwischen Englisch, Spanisch, Französisch und Russisch wählen.
Als Zusatzqualifikation können Studierende eine Fachspezifische Fremdsprachenausbildung (FFA) in Englisch absolvieren.

Schlüsselqualifikationen

Voraussetzung für die Zulassung zur staatlichen Pflichtfachprüfung  ist die Teilnahme an einer Lehrveranstaltung, in der Schlüsselqualifikationen vermittelt werden. Diese Kurse sind für Studierende des 3. und 4. Fachsemesters vorgesehen. Die Studenten können zum Beispiel belegen:

 

  • Vernehmungslehre
  • Außergerichtliche Streitbeilegung und Mediation
  • Verhandlungsmanagement
  • Die Praxis des Rechtsanwalts mit wirtschaftsrechtlichem Tätigkeitsschwerpunkt
  • Prozesssimulation
  • Die Praxis des Rechtsanwalts mit verwaltungsrechtlichem Tätigkeitsschwerpunkt
  • Gutes Deutsch für Juristen
  • Der Jurist in der Steuerverwaltung
  • Arbeitsrecht in der anwaltlichen Praxis

 

Jura-Diplom

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät verleiht nach erfolgreicher erster juristischer Prüfung auf Antrag den Hochschulgrad „Diplom-Juristin“ oder „Diplom-Jurist“.

Semesterticket

Studierende an der Universität Kiel erhalten ein Semesterticket, mit dem sie kostenlos öffentliche Verkehrsmittel benutzen können. Mit ihm kann man Busse und Bahnen im Kieler Stadtgebiet und angrenzende Gemeinden in den Landkreisen Plön und Rendsburg-Eckenförde nutzen. Außerdem gilt es für  Schifffahrten auf den Fährlinien der Schlepp- und Fährgesellschaft (SFK).

Bibliothek

Die Bibliothek am Walther-Schücking-Institut für Internationales Recht gehört mit rund 135.000 Bändern zu den größten Fachbibliotheken an der Universität Kiel. Die Öffnungszeiten von Mo.-Fr. sind von 8-19 Uhr, Auskunfts-und Kopierzeiten von 9-16 Uhr.

Offenes WLAN

Auf dem Campus können die Studenten kostenlos WLAN nutzen.

Juristische Datenbanken

Die Jura-Studenten an der Uni Kiel haben kostenlosen Zugriff auf eine Reihe juristischer Datenbanken wie Juris, Beck-Online, Lexis Nexis International und das Landesrecht Schleswig-Holstein.

Studentische Initiativen

ELSA (European Law Students Association), die weltweit größte, unabhängige Vereinigung für Jurastudenten, hat einen Ableger in Kiel und organisiert u.a. Seminare, Konferenzen, Kanzleibesuche oder Podiumsdiskussionen.

Seit 2012 veröffentlicht die Jura-Fachschaft der Uni Kiel Beiträge von Studenten, wissenschaftlichen Mitarbeitern und Professoren im  Law-Journal „FördeRecht“.
Für Jura-Studenten interessant ist außerdem der Debattierclub „international student commitment“  (ISC).

Leben in Kiel

Kiel, das wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Schlewsig-Holsteins, hat rund 240.000 Einwohner. Knapp 20% davon sind als Studierende an der Uni Kiel eingeschrieben. Die Stadt ist von ihrer Lage am Meer, der Schifffahrt und dem Schiffbau geprägt.

Die Landeshauptstadt Kiel ist gleichzeitig auch das Verwaltungszentrum des Landes und Sitz von 6 Gerichten. Das Amtsgericht Kiel ist das Größte der 22 Amtsgerichte des Landes.

Wohnen in Kiel

Typische Studentenviertel und gleichzeitig auch beliebte Gegenden in der Stadt sind der Blücherplatz, Schreventeich, Südfriedhof und Ravensberg, von denen aus die Universität gut zu erreichen ist. Günstige Wohnungen findet man am Ostufer der Förde.
Der Mietpreis für kleinere Wohnungen zwischen 30 qm und 60 qm liegt bei 6,80 Euro bis 8,50 Euro. Der Durchschnittspreis für ein WG-Zimmer (warm) liegt bei 285 Euro. Studentenwohnheime in Kiel bewegen sich um die 150 bis 300 Euro.

Studentenleben, Kultur und Freizeit

Das Theater mit dem Opern- und Schauspielhaus gehört zu den größten Kultureinrichtungen. Zudem tragen zahlreiche Museen zum Kulturangebot der Stadt bei.

Höhepunkt des Jahres ist die Kieler Woche, eines der größten Segelsportereignisse der Welt mit rund 3 Millionen Besuchern. Die Regatten werden von einem großen Rahmenprogramm mit Auftritten internationaler Künstler begleitet

Die Lage am Meer bietet Studenten in Kiel besondere Freizeitmöglichkeiten wie Surfen, Kitesurfen, Wasserski, Tauchen oder Segeln. Der Akademische Segelverein in Kiel (ASV) bietet Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse. Nicht zu Wasser, sondern in der Luft aktiv, aber genauso exklusiv: Die Akademische Fliegergruppe der Uni Kiel e.V. (Akaflieg Kiel). Sie bietet Schnuppermitgliedschaften für 100 € von Mai bis September an.

Sportliches Aushängeschild der Stadt und Bundesliga-Abonnementmeister sind die Handballer vom THW Kiel. Die Fußballer des ehemaligen Deutschen Meisters Holstein Kiel kicken in der 3. Bundesliga.