LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Referendariat in Sachsen-Anhalt

Allgemeines

In Sachsen-Anhalt werden Rechtsreferendare bei den Landgerichten in Halle und Magdeburg ausgebildet. Dabei können die Referendare ihre Ausbildung zum 1. März oder 1. September beginnen.

Zeitplan

 1.Zivilstation 4Monate
 3.Strafrechtsstation4Monate
 2.Verwaltung4Monate
 4.Anwaltsstation9Monate
 5.Schriftliche Prüfungen8Klausuren
 6.Wahlstation3Monate
 7.Mündliche Prüfung

Stand: März 2019

Referendariat in Zahlen

  Oberlandesgericht:
  Landgerichte:
  Neueinstellungen pro Jahr:ca. 70 
  Einstellungstermine:2 x jährlich 
  Vergütung (monatlich):1211,75 € 
  Wartezeit:keine 

Stand: April 2019

Im Kurzcheck

  • Zur Zeit keine Wartezeiten
  • Anteil an Prädikatsexamina in Sachsen-Anhalt bei nur ca. 10%
  • Notenverbesserung gegen Gebühr von 400,- € möglich

Zweite juristische Staatsprüfung

Die Durchfallquote lag in 2017 in Sachsen-Anhalt bei etwas unter 8% und damit deutlich unter dem Bundesdurchschnitt.

Die Note in der zweiten juristischen Prüfung in Sachsen-Anhalt ergibt sich aus folgenden Leistungen:

Art der Leistung Anteil Gesamtnote
8 Klausuren60%
mündliche Prüfung (Aktenvortrag)10%
mündliche Prüfung (Prüfungsgespräch)30%

Quelle: Ausbildungsstatistik des BfJ 2017 (Veröffentlicht März 2019)