Referendariat in Baden-Württemberg

Allgemeines

In Baden-Württemberg werden Rechts­referendare zum 1. April und zum 1. Oktober ein­gestellt. Zurzeit gibt es keine Wartezeiten, die Bewerbungen sollten jedoch frühzeitig eingereicht werden: bis zum 30. November für den Einstellungstermin im April, bis zum 31. Mai für den Einstellungstermin Oktober.

Zeitplan

1. Zivilrechtsstation 5   Monate
2. Strafrechtsstation 3,5   Monate
3. Anwaltsstation I 4,5   Monate
4. Verwaltung 3,5   Monate
5. Anwaltsstation II 4,5   Monate
6. Schriftliche Prüfungen   8  Klausuren
7. Wahlstation 3   Monate
8. Mündliche Prüfung      

Stand: März 2017

Referendariat in Zahlen

  Oberlandesgerichte:
  Landgerichte: 17 
  Neueinstellungen pro Jahr: ca. 680 
  Einstellungstermine: 2 x jährlich 
  Vergütung (monatlich): 1182,51 € 
  Wartezeit: keine 

Stand: März 2017

Im Kurzcheck

  • öffentlich-rechtliches Ausbildungsverhältnis
  • Jeder 5. Prüfling erreicht in der zweiten Staatsprüfung ein Prädikat

Zweite juristische Staatsprüfung

Die zweite juristische Staatsprüfung in Baden-Württemberg besteht - wie in den meisten Bundesländern - aus 8 Klausuren.

Die Note in der zweiten juristischen Prüfung in Baden-Württemberg ergibt sich aus folgenden Leistungen:

Art der Leistung Anteil Gesamtnote
8 Klausuren 70%
mündliche Prüfung (Aktenvortrag) 6%
mündliche Prüfung (Prüfungsgespräch) 24%

Quelle: Ausbildungsstatistik des BfJ 2016 (Veröffentlicht März 2017)