Katholisches Datenschutzzentrum

stellvertretende Leitung (m/w/d) Datenschutzzentrum

in Dortmund

Mit Berufserfahrung / Führungsposition Neu

Das Katholische Datenschutzzentrum ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in der St. Klemens Kommende in Dortmund. Es wurde von den Erzdiözesen und Diözesen des Landes Nordrhein-Westfalen als Datenschutzaufsicht errichtet, um einen, dem staatlichen Bereich vergleichbaren Datenschutzstandard zu gewährleisten.

Das Katholische Datenschutzzentrum sucht, auch in diesen besonderen Zeiten, zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

stellvertretende Leitung (m/w/d) Datenschutzzentrum

mit einem Beschäftigungsumfang von 39 Wochenstunden.

Ihre Aufgaben:

  • Wahrnehmen der Datenschutzaufsicht im Bereich der Erzdiözesen Köln und Paderborn sowie der Diözesen Aachen, Essen und Münster (nordrhein-westfälischer Teil) und für den Verband der Diözesen Deutschlands (VDD) gemäß den Vorgaben des Gesetzes über den Kirchlichen Datenschutz (KDG) als Vertreter des Leiters der kirchlichen Datenschutzaufsicht
  • Vertreten des Leiters des Katholischen Datenschutzzentrums in dessen Abwesenheit
  • Beraten der diözesanen, caritativen und gemeindlichen Einrichtungen und sonstiger kirchlicher Dienststellen in datenschutzrechtlichen Fragen
  • Zusammenarbeiten mit den Datenschutzaufsichtsbehörden im kirchlichen und staatlichen Bereich und den betrieblichen Datenschutzbeauftragten

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im IT Bereich (Master oder Diplom) oder über beide juristische Examina
  • Sie konnten mehrjährige Erfahrungen im Datenschutz sammeln und haben idealerweise eine Zertifizierung als Datenschutzbeauftragte/r
  • Sie haben Kenntnisse und Erfahrungen in der Umsetzung der Daten­sicherheit / IT-Sicherheit und der einschlägigen Standards (wie z. B. BSI-Grundschutz oder ISO 27000) und auf dem Gebiet des Penetration-Testing
  • Sie besitzen ein sicheres Auftreten und bringen darüber hinaus Integrations-, Kooperations- und Kommunikationsvermögen mit und zeigen ausgeprägte, in der Praxis erprobte Führungskompetenz sowie diplomatisches und organisatorisches Geschick
  • Eigeninitiative, Integrität und Loyalität sind für Sie selbstverständlich und ein hohes Maß an Entscheidungsvermögen und Ergebnisorientierung rundet ihr Profil ab
  • Sie identifizieren sich mit den Aufgaben, Zielen und Werten der katholischen Kirche

Wir bieten Ihnen:

  • ein modernes Arbeitsumfeld in einem interessanten, sich stetig weiterentwickelnden Aufgabengebiet
  • eine der Verantwortung angemessene Vergütung und soziale Leistungen nach den Bestimmungen der Kirchlichen Arbeits- und Vergütungsordnung (KAVO) sowie eine Zusatzversorgung

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich bitte bis zum 10.06.2020.

Bewerbungen von Schwer­behinderten werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Mit der Gesundheit unserer Bewerberinnen und Bewerber gehen wir verantwortungsvoll um. Bei persönlichen Gesprächen beachten wir die aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen des Robert Koch Instituts.

Das Bewerbungsverfahren wird betreut vom Erzbischöflichen Generalvikariat in Paderborn.
 

Kontakt

Verena Vollmer
T: 05251-125 1513

Erzbischöfliches Generalvikariat
Bereich Personal und Verwaltung
Domplatz 3
33098 Paderborn

www.erzbistum-paderborn.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf LTO