Bundeswehr

Wiss. Mitarbeiterin/Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Staats- und Europarecht der Hochschule des Bundes (Teilzeit)

Mannheim

Teilzeit Mit Berufserfahrung / Ohne Berufserfahrung Erschienen: vor 10 Tagen

Die Bundeswehr garantiert Sicherheit, Souveränität und außenpolitische Handlungsfähigkeit der Bundesrepublik Deutschland. Darüber hinaus schützt sie die Bürgerinnen und Bürger, unterstützt Verbündete und leistet Amtshilfe bei Naturkatastrophen und schweren Unglücksfällen im Inland. Hierbei unterliegt sie den Entscheidungen des Bundestages, dem deutschen Grundgesetz und dem Völkerrecht.

Wiss. Mitarbeiterin/Wiss. Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Staats- und Europarecht der Hochschule des Bundes (Teilzeit)


Nachwuchs fördern. Wissen vermitteln. Als wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) der Hochschule des Bundes in Mannheim übernehmen Sie wichtige Ausbildungsfunktionen. Gemeinsam mit Ihren Kolleginnen/Kollegen schulen Sie zukünftige Beamtinnen/Beamte (m/w/d) im Bereich "Staats- und Europarecht" der Laufbahn des gehobenen technischen Verwaltungsdienstes. So tragen Sie Ihren ganz persönlichen Teil zur Nachwuchsgewinnung der Bundeswehr bei.

KERNAUFGABEN

  • Sie unterstützen die Lehrenden im Studienfach Staats- und Europarecht.
  • Sie erledigen administrative Tätigkeiten.
  • Sie übernehmen eigenverantwortliche Forschungsaufgaben.

WAS FÜR SIE ZÄHLT

  • Sie sind ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Teams und eine wichtige Ansprechperson für die Studierenden.
  • Sie arbeiten bei einem anerkannten Arbeitgeber und erhalten ein attraktives Gehalt.
  • Sie erwartet eine abwechslungsreiche und anspruchsvolle Tätigkeit.
  • Sie erhalten umfassende Fortbildungsangebote und bilden sich fachlich weiter.
  • Sie können Ihre berufliche Tätigkeit gut mit dem Familienleben vereinbaren.
  • Sie nutzen die vielfältigen Angebote und Möglichkeiten des Betrieblichen Gesundheitsmanagements.

WAS FÜR UNS ZÄHLT

  • Sie haben mindestens die erste juristische Staatsprüfung mit der Note befriedigiend oder besser absolviert.
  • Sie interessieren sich für staats- und europarechtliche Fragen.
  • Sie verfügen über sehr gute Anwenderkenntnisse der gängigen Office-Programme.
  • Sie bewerben sich rechtzeitig bis zum 31. Dezember 2019 für eine Einstellung zum nächstmöglichen Zeitpunkt.


Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher fachlicher Qualifikation und Eignung bevorzugt eingestellt. Es wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.
Zudem unterstützt die Bundeswehr die berufliche Förderung von Frauen und ist in den Bereichen, in denen der Anteil weiblicher Beschäftigter bislang nur gering ist, besonders an Bewerbungen von Frauen interessiert.

Weitere Informationen erhalten Sie auf bewerbung.bundeswehrkarriere.de. Dort können Sie auch Ihre Bewerbung hochladen.


Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das:

Kontakt

Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr
Assessmentcenter für Führungskräfte
Referat V 2.1.1

Alte Heerstraße 81
53757 Sankt Augustin

Telefon: 02241 15 2315 (Frau Fischer) oder 02241 15 2571 (Frau Pick)
E-Mail: bapersbwv211(at)bundeswehr.org

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf LTO

Standort