Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) ist die nationale Akkreditierungsbehörde der Bundesrepublik Deutschland. Sie handelt im öffentlichen Interesse hoheitlich als nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie auf Grundlage des Akkreditierungsstellengesetzes (AkkStelleG) und der europäischen Verordnung (EG) Nr. 765/2008.
 
Wir begutachten, bestätigen und überwachen als unabhängige Stelle die Fachkompetenz von Laboratorien, Inspektions-, Zertifizierungs- und Verifizierungsstellen. Damit leisten wir einen wichtigen Beitrag für die Qualitätssicherung, das Verbrauchervertrauen und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.
 
Im Rahmen ihrer Zuständigkeit muss die Akkreditierungsstelle gemäß Tz. 4.6.3 ISO/IEC 17011:2018 unter anderem die Eignung von Konformitätsbewertungsprogrammen für Akkreditierungszwecke feststellen.
 
Wir suchen zum frühestmöglichen Zeitpunkt einen Mitarbeiter (m/w/d) im Akkreditierungsverfahren im Stabsbereich Geschäftsfeldentwicklung als
 

Referent im Technikrecht für die Programmprüfungsstelle/Rechtsbegutachtungen (m/w/d)

Feste Anstellung Vollzeit Mit Berufserfahrung Erschienen: vor 11 Tagen


 
IHRE AUFGABEN

  • Sie überprüfen anhand der eingereichten Unterlagen der Antragsteller ob die Programmbeschreibungen mit den Anforderungen der einschlägigen Normen und gesetzlichen Vorgaben übereinstimmen (Systemprüfung) und koordinieren die Fachprüfung (technische Bewertung) sowie die Entscheidung durch den Programmausschuss der DAkkS (Verwaltungsakt). Sie führen eigenverantwortlich alle Verwaltungsverfahren der Programmprüfstelle und sind der zentrale fachliche Ansprechpartner für diesen Bereich, mit entsprechendem Gestaltungsspielraum.
  • Daneben erstellen Sie im Auftrag der Fachabteilungen Rechtsgutachten zu überwiegend zivilrechtlichen Fragestellungen im Akkreditierungsverfahren in den Bereichen Gesellschaftsecht, Versicherungsecht und Vertragsanalyse bei Unterauftragsvergaben durch Konformitätsbewertungsstellen.
  • Sie arbeiten in internen und externen Gremien zur Weiterentwicklung der Programmprüfung mit.
  • Die koordinieren die Zusammenarbeit mit den relevanten Ministerien und Behörden in diesem Bereich.
  • Sie sind zugleich Ansprechpartner der TBT-Auskunftstelle (WTO-Recht) (max. 2 % der Arbeitszeit)  

 
IHR PROFIL

  • Abgeschlossenes Hoch- oder Fachschulstudium der Rechtswissenschaften Bachelor of Laws (LL.B.) und Master (L.L.M.) oder 1. und 2. juristisches Staatsexamen.
  • Ausgeprägte analytische Fähigkeiten zum schnellen erfassen und darstellen juristischer Sachverhalte
  • Bereitschaft sich nach entsprechender Einarbeitung auch mit den technikrechtlichen Belangen der Akkreditierung, insbesondere der Fachsprache und den ISO-Normen der Reihe 17000, vertraut zu machen.
  • Grundkenntnisse der Bescheidungstechnik wie im 2. Staatsexamen vermittelt.
  • sprachliche Gewandtheit, herausragendes schriftliches Ausdrucksvermögen und Stilsicherheit
  • ausgezeichneter Umgang mit MS-Office (Word, Excel, PowerPoint)
  • sorgfältige, strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
  • Teamgeist, freundliches Auftreten und Humor werden vorausgesetzt

 
WIR BIETEN IHNEN

  • eine abwechslungsreiche und interessante Aufgabenstellungen an der Schnittstelle zwischen Technik und Recht
  • Sie sind regelmäßig involviert in die innovativsten Bereich der Umsetzung technischer Regulierung und können mit einem hohen Maß an Eigenverantwortung und Kreativität, die Sicherheit und Verlässlichkeit von Konformitätsbewertungssystem stärken.
  • Die Bezahlung erfolgt in Anlehnung an den TVöD-Bund, mit behördenspezifischen Zuschlägen
  • Die Planstelle ist bei entsprechender Eignung eingruppiert von E13 bis E14.
  • attraktive Sozialleistungen, wie vermögenswirksame Leistungen und betriebliche Altersversorgung
  • Weiterbildungen und ein betriebliches Gesundheitsmanagement
  • ein angenehmes Arbeitsklima, geprägt von Wertschätzung, Integrität, Teamarbeit und Humor
  • einen Arbeitsplatz im Herzen der Bundeshauptstadt

 
HABEN WIR IHR INTERESSE GEWECKT?

Dann freuen wir uns auf Ihre aussagefähige und vollständige Bewerbung. Richten Sie diese bitte bis zum 07.07.2019 unter Angabe der Kennziffer Ref-PP-2019 an folgenden Link: Stellenausschreibung DAkkS Ref-PP-2019 z. H. Frau Mirja Fuhrmann. Besuchen Sie gern auch unsere Homepage unter www.dakks.de. Bitte beachten Sie, dass wir keine Bewerbungen berücksichtigen können, die uns per Post / Mail erreichen.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) unterstützt die Eingliederung schwerbehinderter Menschen und begrüßt daher herzlich deren Bewerbungen. Angesichts der in der DAkkS anzustrebenden Chancengleichheit in allen Bereichen des Berufslebens sind Bewerbungen von Frauen und Männern gleichermaßen erwünscht. Darüber hinaus sind wir bestrebt die Vielfalt an Kompetenzen zu berücksichtigen und freuen ebenfalls über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund. Bitte machen Sie Ihre Behinderung in der Bewerbung kenntlich, damit wir Sie entsprechend bevorzugt behandeln können.

Wir bedanken uns im Voraus bei allen Bewerberinnen und Bewerbern für das Interesse an unserer Vakanz und freuen uns auf Ihre Unterlagen.

Kontakt

Für Rückfragen:

Mirja Fuhrmann
T: +49 (0)30 670591-46
E: job(at)dakks.de

Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS)
Sachbereich Personal & Organisation
Spittelmarkt 10 | 10117 Berlin

www.dakks.de

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf LTO

Arbeitgeberprofil

Alle Infos zu Einstieg, Perspektiven, Kultur u.v.m.

Zum Profil von Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS)

Weitere Jobs bei diesem Arbeitgeber