Oberbayern mitgestalten

Wir sind eine moderne, leistungsfähige und zukunftsorientierte Behörde in München mit über 1?600 Mitarbeitern. Als Ansprech­partner für Bürgerinnen und Bürger, Kommunen, Behörden und Verbände tragen wir in einem vielfältigen Aufgaben­spektrum zum Wohl der Allgemein­heit und des Einzelnen in Oberbayern bei. Ver­ant­wortungs­bewusst sorgen wir für einen gerechten Ausgleich zwischen den unterschiedlichen öffentlichen und privaten Interessen.

Für unser Sachgebiet 55.1Rechtsfragen Umwelt suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Beamten (m/w/d) der 3. Qualifikations­ebene der Fachlaufbahn Verwaltung und Finanzen oder vergleichbaren Tarifbeschäftigten (m/w/d)

am Standort: München

Feste Anstellung / Beamtenverhältnis Vollzeit Mit Berufserfahrung / Ohne Berufserfahrung Erschienen: vor 12 Tagen



Ihre Aufgabenschwerpunkte

Sie leisten einen aktiven Bei­trag zum Umwelt- und Klimaschutz in Bayern. Sie sind insbesondere zuständig für die Durchführung von immissionsschutzrechtlichen Genehmigungsverfahren. Hierzu gehören v.a.:

  • Organisation und Durchführung von Gesprächen mit den Betreibern, Scopingterminen gemeinsam mit den Fachbehörden und ggf. Verbänden
  • Sichtung von Antragsunterlagen, Prüfung der Genehmigungsvoraussetzungen nach dem BImSchG, Öffentlichkeitsbeteiligung im Rahmen von förmlichen Genehmigungsverfahren
  • Umweltverträglichkeitsvorprüfungen und ggf. Umweltverträglichkeitsprüfungen
  • Erstellung des Genehmigungsbescheides
  • Mitwirkung bei Anzeigen nach § 15 BImSchG
  • Beratung von Landratsämtern und Fachsachgebieten
  • Erstellung von nachträglichen Anordnungen iSd. § 17 Abs. 1 S. 1 BImSchG


Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium als Diplom-Verwaltungswirt (m/w/d) (FH), fachlicher Schwerpunkt nichttechnischer Verwaltungsdienst
  • Vergleichbare Ausbildung, welche der Befähigung für die 3. Qualifikationsebene entspricht, z.B. Bachelor of Arts Public Management, Diplom-Finanzwirt (m/w/d) (FH)
  • Angestelltenlehrgang II, Diplom-Jurist (m/w/d) (Abschluss Erste Staatsprüfung)
  • Interesse am Immissionsschutzrecht, Grundkenntnisse im Bau-, Abfall-, Naturschutz- und Wasserrecht
  • Präzises Arbeiten, technisches Grundverständnis sowie technisches Interesse
  • Fähigkeit, sich in Plänen und Karten zurechtzufinden, Erfassen von komplexen Sachverhalten
  • Organisationsfähigkeit, Blick für das Wesentliche, selbstständige und sorgfältige Arbeitsweise


Wir bieten

  • Für interne Bewerber (m/w/d) ist die Stelle entsprechend ihrer Qualifikation dotiert
  • Für externe Bewerber (m/w/d) im Beamtenverhältnis besteht die Möglichkeit einer Übernahme entsprechend ihrer bisherigen Besoldungsgruppe bis A 10. Die Stelle unterliegt keiner festen Stellenbewertung, sodass eine Entwicklung bis A 13 möglich ist.
  • Für Bewerber (m/w/d) als Tarifbeschäftigte besteht die Möglichkeit einer Eingruppierung in der Entgeltgruppe E 10 TV-L
  • Interessante und vielseitige Aufgaben, verantwortungsvolle Tätigkeiten und Einbindung in Entscheidungsprozesse
  • Selbstständiges Arbeiten in einem leistungsstarken Team
  • Entwicklungs- und Fortbildungsmöglichkeiten
  • Work-Life-Balance durch flexible und mobile Arbeitszeitmodelle, hauseigene Kinderkrippe
  • Sozialleistungen wie z.B. vergünstigte Tickets für den Personennahverkehr, vermögenswirksame Leistungen, Ballungsraumzulage für den Verdichtungsraum München, Staatsbedienstetenwohnungen und Umzugskostenzusage bei Versetzungen


Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 17.06.2019 unter Angabe der Kennziffer Z2.1-12 (17) in einer Datei im PDF-Format (max. 5 MB) an Bewerbungen(at)reg-ob.bayern.de.

Auskünfte zum Aufgabenbereich erteilt Ihnen gerne Herr Bleicher unter Tel. +49 89 2176-2735. Bei Fragen zum Bewerbungsverfahren steht Ihnen gerne Frau Priglmeir unter Tel. +49 89 2176-2558 zur Verfügung.

Die Regierung von Oberbayern fördert aktiv die Gleichstellung aller Mitarbeiter (m/w/d). Wir begrüßen deshalb Bewerbungen von allen Interessierten (m/w/d), unabhängig von deren kultureller und sozialer Herkunft, Alter, Religion, Weltanschauung, Behinderung oder sexueller Identität. 

Bewerber (m/w/d) mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalls bevorzugt.

Kontakt

Regierung von Oberbayern
Sachgebiet Z2.1-12 (17)
Maximilianstraße 39
80538 München

Datenschutzrechtliche Hinweise nach Art. 13 DSGVO 

Bitte beziehen Sie sich bei Ihrer Bewerbung auf LTO

Standort