LTO.de - Legal Tribune Online - Aktuelles aus Recht und Justiz
 

Karriere bei APITZSCH SCHMIDT KLEBE Rechtsanwälte

Wir sind eine ausschließlich im Arbeitsrecht tätige Sozietät mit Schwerpunkt im kollektiven Arbeitsrecht. Wir beraten und vertreten vor allem Gesamt- und Konzernbetriebsräte großer Unternehmen/Konzerne und Gewerkschaften in allen kollektiv-arbeitsrechtlichen Fragen (einschließlich der Schnittstellen zum Datenschutz- und Gesellschaftsrecht); unsere Gegenseite ist in der Regel durch renommierte Großkanzleien vertreten.

Einige Beispiele aus letzter Zeit (alle in JUVE): Im Juni 2020 haben wir den Gesamtbetriebsrat der Galeria Karstadt Kaufhof GmbH bei den Verhandlungen über die geplante Schließung von ursprünglich über 80 Kaufhäusern vertreten. Im Februar 2020 haben wir mit dem Konzernbetriebsrat des tk Elevator Teilkonzerns und IG Metall mit den Private Equity Fonds Advent/Cinven und Blackstone im Rahmen der Verkaufsgespräche der beiden Fonds mit der thyssenkrupp AG parallel über einen Tarifvertrag zur Sicherung der Arbeitsbedingungen beim potentiellen Erwerber verhandelt. Im Sommer 2018 haben wir den Gesamtbetriebsrat der Opel Automobile GmbH beim Verkauf des Internationalen Technischen Entwicklungszentrums von Opel an Segula Technologies GmbH vertreten.

Das JUVE-Handbuch führt uns seit vielen Jahren als "besonders empfohlene Kanzlei für die Beratung von Betriebsräten, Gewerkschaften und Arbeitnehmern"; unsere Sozien gehören zu den „führenden Senior-Beratern“ im Arbeitsrecht (JUVE-Handbuch, zuletzt 2019/2020).

Mehr Informationen über uns finden Sie unter www.apitzsch-schmidt-klebe.de.

Kontakt

Prof. Dr. Marlene Schmidt
Managing Partner

Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main

T: +49 69 920 7610
E: sekretariat@apitzsch-schmidt-klebe.de

Zur Karriere-Webseite

Standort

Kaiserhofstraße 13
60313 Frankfurt am Main

T: +49 69 920 7610
E: sekretariat@apitzsch-schmidt-klebe.de

Zahl der Anwälte

5

Berichte

Erfahren Sie hier mehr über erfolgreiche Mandate von APITZSCH SCHMIDT KLEBE.

Fachbereiche

  • Arbeitsrecht
  • Compliance
  • Datenschutz
  • Wirtschaftsrecht
Aktuelle Jobs
Zurzeit keine offenen Stellen

    

Benefits

  • BerufsnetzwerkeBerufsnetzwerke
  • DiensthandyDiensthandy
  • Diversity- / FrauenförderungDiversity- / Frauenförderung
  • Flexible ArbeitszeitenFlexible Arbeitszeiten
  • HomeofficeHomeoffice
  • LL.M. / MBA / PromotionLL.M. / MBA / Promotion
  • TeilzeitmodelleTeilzeitmodelle
  • MentoringMentoring
  • Freie Getränke & SnacksFreie Getränke & Snacks
  • BarrierefreiBarrierefrei
  • Übernahme AnwaltshaftpflichtÜbernahme Anwaltshaftpflicht
  • Mitarbeiter-EventsMitarbeiter-Events
  • FortbildungenFortbildungen
Die abgebildeten Leistungen können je nach Position und Standort leicht variieren.

Berufseinstieg bei APITZSCH SCHMIDT KLEBE Rechtsanwälte

Anforderungsprofil

Wir erwarten von Bewerber*innen: 

  • Sehr gute, im Arbeitsrecht möglichst vertiefte juristische Kenntnissen und Fähigkeiten (mind. 1 Prädikatsexamen),
  • Sorgfalt, Genauigkeit und seriöse Kreativität beim juristischen Arbeiten,
  • sehr gutes sprachliches Ausdrucksvermögen,
  • zielorientiertes Arbeiten,
  • soziale Kompetenz und idealerweise ein arbeitsrechtliches oder gewerkschaftliches Netzwerk.

Neueinstellungen pro Jahr

Associates:1 - 2
Referendare:2 - 4
Wiss. Mitarbeiter:2
Praktikanten:2

Onboarding

Wir legen großen Wert auf die Qualität unserer anwaltlichen Beratung. Schon deswegen stehen wir immer in engem fachlichen und strategischen Austausch - übrigens nicht nur mit Einsteigern, sondern auch untereinander. Unser Ziel ist Ihre Entwicklung hin zu einer selbständigen Anwaltspersönlichkeit. Unsere Partner sind für die Associates jederzeit ansprechbar.

(Einstiegs-) Gehalt

1. Jahr: 70.000 € - 90.000 €*

2. + 3.  Jahr: Abhängig von Leistung und Umsatz

Dienstliches Notebook und Mobiltelefon sind selbstverständlich.


* je nach Erfahrung im Arbeitsrecht, Qualifikation (mind. ein Prädikatsexamen) und Netzwerk

Tatsächliche Arbeitszeiten

  • durchschnittliche Wochenarbeitszeit: 45 Stunden
  • Urlaubswochen: 6

Einstiegsmöglichkeiten

  • Praktikant
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter
  • Referendar in Anwalts- und Wahlstation
  • Nebenbeschäftígung während des Referendariats
  • promotionsbegleitende Tätigkeit
  • Associate

Arbeitszeitmodelle

  • Teilzeit
  • flexibles Arbeiten
  • Homeoffice

Was macht unsere Kanzlei speziell?

Es gibt viele Kanzleien, die aus rechtspolitischer Überzeugung nur Arbeitnehmer, Betriebsräte und Gewerkschaften beraten. Uns zeichnet aus, dass wir nicht nur rechtlich, sondern auch strategisch beraten. Wir verfügen über ein breites Netzwerk an Kolleginnen und Kollegen (z.B. im Strafrecht, im Kartellrecht, im Gesellschaftsrecht), auf das wir zurückgreifen können, wenn dies erforderlich sein sollte. Da wir zugleich juristisch-inhaltlich einen hohen Qualitätsanspruch verfolgen, finden unsere Argumente auch bei der Gegenseite Gehör. Auch unsere „Gegner“ schätzen uns, weil unsere breite Erfahrung in arbeitsrechtlichen Angelegenheiten es uns auch in verzwickten Konstellationen erlaubt, eine kreative Lösung zu finden, mit der beide Seite gut leben können. Unsere Partner sind in der arbeitsrechtlichen und gewerkschaftlichen Szene bekannt und sehr gut vernetzt. Beispielsweise hat unser Partner Wolfgang Apitzsch zur Entwicklung der höchstrichterlichen Rechtsprechung zum Betriebsverfassungs- und zum Streikrecht durch eine Vielzahl von ihm geführter und gewonnener Verfahren maßgeblich mit beigetragen. Professorin Marlene Schmidt hat zusammen mit Dr. Thomas Klebe das Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht (www.hugo-sinzheimer-institut.de) gegründet und 10 Jahre lang nebenberuflich geleitet.

Wie sieht eine Arbeitswoche in unserer Kanzlei aus?

Die Beratung in den Betriebsratsmandaten erfolgt zumeist beim Unternehmen vor Ort. Da wir bundesweit beraten, bedeutet dies, dass unsere Partner und auch Associates (nach der Einarbeitungszeit, wenn sie ein Mandant selbst betreuen) ca. 2-3 Tage pro Woche nicht im Büro sind. Überwiegend handelt es sich dabei um Reisen, bei denen man abends wieder zu Hause ist. Gelegentlich muss man jedoch auch vor Ort übernachten – je nachdem, wie die Betriebsparteien den Verhandlungszeitplan verabredet haben. Wegen des Corona-Virus ist die Reisetätigkeit momentan noch eingeschränkt; stattdessen finden lange Web-Konferenzen statt.

Referendariat & Wiss. Mitarbeit bei APITZSCH SCHMIDT KLEBE Rechtsanwälte

Anforderungsprofil für Referendare

  • staatlicher Teil der Ersten Juristischen Prüfung mit mindestens befriedigend
  • Interesse am Arbeitsrecht
  • ehrenamtliches oder soziales Engagement
  • gute Englischkenntnisse und unternehmerisches Denken sind wünschenswert

Highlights 

  • Mentor-Programm
  • fachliche und finanzielle Förderung

Stationen

  • Anwaltsstation
  • Wahlstation

Ein Teilzeitjob im Referendariat ist möglich.

Referendariatsplätze p.a. 

2 - 4

Übernahme

Die Übernahmewahrscheinlichkeit liegt bei 70%.

Karrierechancen

Weiterbildung

Fachanwaltskurs, Fortbildungsveranstaltungen am Hugo Sinzheimer Institut für Arbeitsrecht (www.hugo-sinzheimer-institut.de), im Übrigen: nach Bedarf.

Verhältnis Partner : Associates

1 : 1

Karrierestufen

  • Associate
  • Partner

Bisher existiert noch kein ausgefeiltes System von Karrierestufen.

Partner-Vergütung

Nach vereinbartem Punktesystem

Förderung

  • Promotion: Es besteht die Möglichkeit zur Promotion bei Professorin Schmidt, apl. Prof. am Fachbereich Rechtswissenschaft der Frankfurter Goethe-Universität.
  • Möglichkeit zu wissenschaftlichen Veröffentlichungen
  • Unterstützung bei der Ausbildung zum Fachanwalt

Werte & Kultur

Werte

Wir legen Wert auf hohe fachliche Qualität und Seriosität.  Wir sind aus Überzeugung für die Arbeitnehmerseite da. Wir arbeiten und diskutieren unsere Themen gerne miteinander. Einen Rechtsstreit strengen wir nur an, wenn wir davon ausgehen, dass wir ihn gewinnen. Wir schließen keine schnellen Vergleiche zu Lasten unserer Mandanten.

Miteinander

Wir leben eine Open Door Policy und flache Hierarchien, unsere Partner sind für die Associates jederzeit ansprechbar. Wir gehen häufig gemeinsam Mittagessen. Natürlich machen wir eine Weihnachtsfeier und ab und an auch einen Betriebsausflug. Wir veranstalten, gemeinsam mit BEITEN BURKHARDT und der Goethe-Universität Frankfurt am Main, eine Reihe die sich „Arbeitsrechtsdialog“ nennt und in deren Rahmen Themen diskutiert werden, die über die tägliche Arbeit hinausreichen.

Diversity

Wir leben Diversity und Frauen in Führungspositionen:  Von unseren fünf Berufsträger*innen sind drei weiblich, eine davon ist Managing Partnerin.

Frauenquote

  • Equity Partnerinnen: 50%
  • Associates: 66%

Familienfreundlichkeit und Work-Life-Balance

  • Diversity-/ und Frauenförderung
  • Teilzeitmodelle
  • Mitarbeiter-Events