Syndikusanwälterss

Alle Artikel zum Thema

Hintergründe

Rentenversicherung nach dem BSG-Urteil

"Doppelte finanzielle Belastung für Unternehmensjuristen"

Unternehmensjuristen

Syndikusanwälte können sich nicht von der Rentenversicherungspflicht befreien lassen. Zwei Wochen nach den Urteilen des BSG erklärt Martin Schafhausen, welche enorme finanzielle Belastung das gerade für junge Juristen bedeuten kann. Doppelte Beiträge könnten sie davon abhalten, einen Job in einer Rechtsabteilung anzunehmen. Und er rät, was Syndizi jetzt tun sollten. mehr

Nachrichten

BSG zu Syndikusanwälten

Keine Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung

Menschen unterwegs

Unternehmensjuristen können nicht - wie andere Rechtsanwälte - von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht befreit werden, um ausschließlich in das anwaltliche Versorgungswerk einzuzahlen. Ihre Weisungsgebundenheit stehe dem Bild des unabhängigen Anwalts entgegen, so das BSG am Donnerstag in drei Revisionsverfahren. Anwalts-, Interessen- und Arbeitgebervertreter reagieren schockiert. mehr

Job & Karriere

Syndikusanwälte und die Rentenversicherung

Grundsatzurteil kommt früher als erwartet

Bundessozialgericht in Kassel

Überraschend schnell hat jetzt der 5. Senat des BSG nach der Übernahme mehrerer Verfahren zum Jahreswechsel terminiert. Schon am 3. April 2014 will das Gericht die ersten Verfahren zur Befreiung der Syndikusanwälte von der Versicherungspflicht in der gesetzlichen Rentenversicherung verhandeln. Martin W. Huff berichtet. mehr

Job & Karriere

Befreiung von der Rentenversicherungspflicht

Vertrauensschutz light für Syndikusanwälte

Mappe mit Etikett

Ob Unternehmensjuristen, ebenso wie normale Anwälte, von der Rentenversicherungspflicht befreit werden können, wird das BSG wohl in diesem Jahr klären. Doch für Syndizi, die nach einem Wechsel des Arbeitgebers oder des Tätigkeitsbereichs bisher keinen Antrag auf Befreiung gestellt haben, sind auch vor der Entscheidung viele Fragen offen. Erste Antworten gab es Ende Dezember – Martin W. Huff stellt sie vor.
mehr

Job & Karriere

Themenwoche Unternehmensjuristen

"Für Juristen eine der schönsten Stellen nach Papst"

Unternehmensjurist am Schreibtisch (Symbolbild)

Das Lektorat eines investigativen Artikels, der Kampf um eine Nachtflugerlaubnis oder die Fusion von Krankenhäusern – die Rechtsabteilungen des Spiegel, des Flughafens Köln/Bonn und des Universitätsklinikums Heidelberg bekommen besondere Themen auf den Tisch. Juristen, die dort arbeiten, haben sich meist früh spezialisiert. mehr

Job & Karriere

Themenwoche Unternehmensjuristen

Was Justiziare umtreibt

Meeting

Ebenso wie ein Unternehmen, muss sich auch eine Rechtsabteilung immer weiterentwickeln, die eigene Position stärken und Abläufe optimieren. Dabei gibt es trotz aller Unterschiede vom Mittelstand bis zum Großkonzern viele vergleichbare Aufgaben und Herausforderungen. Aktuell beschäftigt alle das Thema Compliance, doch es wird auch schon an die Zukunft gedacht. mehr

Job & Karriere

Themenwoche Unternehmensjuristen

Von der Kanzlei ins Unternehmen

Unternehmensjuristen (Symbolbild)

Statt Prozesse zu führen, helfen sie mit, diese zu optimieren. Unternehmensjuristen haben nur einen Mandanten – ihren Arbeitgeber. Viele können bei dessen Beratung auf erste Erfahrungen als Rechtsanwalt zurückgreifen. Wir haben mit drei Juristen gesprochen, die den Wechsel von der Kanzlei ins Unternehmen vollzogen haben: vom Generalisten in der Drei-Mann-Rechtsabteilung bis zum Spezialisten im börsennotierten Unternehmen. mehr

Job & Karriere

Themenwoche Unternehmensjuristen

Wenn der Karrieresprung die Altersversorgung gefährdet

Frustrierter Syndikus (Symbolbild)

Die Deutsche Rentenversicherung verweigert immer mehr in Unternehmen beschäftigten Anwälten die Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung, erteilte Befreiungen sind auf die konkrete Tätigkeit begrenzt. Syndikusanwälte verschieben berufliche Wechsel, Beförderungen können die Befreiung beenden. Behörden und Gerichte entscheiden uneinheitlich, hunderte von Klagen sind anhängig. Nun warten alle auf das BSG. mehr

Job & Karriere

Themenwoche Unternehmensjuristen

Der Syndikus – rechtlich ein Anwalt zweiter Klasse?

Syndikusanwalt (Symbolbild)

Vertretungsverbot, fehlendes Anwaltsprivileg, Probleme rund um den Fachanwalt und die Rentenversicherungspflicht – Unternehmensjuristen haben es im Vergleich zu Anwälten in einigen Punkten schwerer. Das wollen sie nicht länger hinnehmen und fordern vom Gesetzgeber ein Ende der Benachteiligung. Echte Gleichberechtigung ist zwar noch nicht in Sicht, aber langsam kommt Bewegung in die Debatte. mehr

Job & Karriere

Rentenversicherungspflicht

Nicht jeder Syndikusanwalt darf raus

Anwältin (Symbolbild)

Seit vier Jahren streitet sich die Deutsche Rentenversicherung mit Unternehmensjuristen über deren Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht zugunsten einer Mitgliedschaft im Versorgungswerk der Rechtsanwälte. Das LSG Baden-Württemberg entschied nun, dass eine Befreiung grundsätzlich möglich ist, formuliert dafür aber zu hohe Hürden, meint Martin W. Huff. mehr

Nachrichten

SG Düsseldorf zur gesetzlichen Rentenversicherungspflicht

Keine Befreiung trotz Mitgliedschaft im Versorgungswerk der Rechtsanwälte

Eine als Anspruchsprüferin in einem Versicherungsunternehmen beschäftigte Juristin, die Mitglied im Versorgungswerk der Rechtsanwälte ist, hat keinen Anspruch auf Befreiung von der gesetzlichen Rentenversicherung. Dies entschied das SG Düsseldorf am Donnerstag. mehr

Job & Karriere

Als Jurist bei der Ruhrtriennale

Damit sich der Vorhang hebt

Charles Ives-Konzert auf der Ruhrtriennale 2012

Wer sich als Jurist schon immer für die Welt von Theaterschauspielern, Regisseuren und Komparsen begeistert hat, für den bietet der Kulturbereich ein spannendes Betätigungsfeld. "Ich gehöre ins Theater", sagt deshalb auch Martin Reulecke, Justiziar bei der Kultur Ruhr GmbH, voller Überzeugung. Constantin Körner hat einen Einblick in seinen Berufsalltag unternommen.  mehr

Job & Karriere

LL.M.-Studiengang "Legal Management"

Rüstzeug für Unternehmensjuristen

Legal Manager (Symbolbild)

Der neue LL.M.-Studiengang "Legal Management" wirbt mit einer umfassenden Ausbildung, hohem Praxisbezug und entscheidenden Soft Skills für Unternehmensjuristen. Im Gegenzug werden Motivation und Belastbarkeit erwartet, denn der Weg zum berufsbegleitenden Abschluss ist ein Kraftakt. Die Teilnahme ist dank Stipendien für alle Teilnehmer vergünstigt – aber besonders für Referendare. mehr

Job & Karriere

Unternehmensjuristen

Befreiungsanträge von der Rentenversicherung in zweiter Instanz

Syndikusanwalt

Ob Personaler, Schadenmanager beim Versicherer oder Leiter von Verbraucherzentralen - Syndikusanwälte kämpfen seit Jahren um die Anerkennung ihrer Tätigkeit als anwaltliche, um von der Versicherungspflicht in der Deutschen Rentenversicherung befreit zu werden.  Die fährt eine harte, aber nicht immer einheitliche Linie und wird von den Sozialgerichten zum Teil heftig kritisiert. Von Martin W. Huff mehr

Nachrichten

Syndikusanwälte

DAV fordert gesetzliches Abgrenzungskriterium

Der Syndikusanwalt gehört zur Anwaltschaft. Der DAV fordert daher eine Klarstellung in der Bundesrechtsanwaltsordnung, dass ein Anwalt auch im Anstellungsverhältnis für einen nichtanwaltlichen Arbeitgeber anwaltlich tätig sein kann und darf. mehr

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
Rechtsquiz rund um Amtsdelikte
Bestechung

Darf man einen Polizisten spontan zum Käffchen einladen, wenn man das denn wollte? Oder ist das schon strafbare Korruption und man riskiert einen Strafprozess wie Christian Wulff? Bei dem ehemaligen Bundespräsidenten ging es um eine Einladung beim Oktoberfest. Was wissen Sie über Bestechung, Vorteilsgewährung und Rechtsbeugung? Fragen über Fragen – finden Sie jetzt die richtigen Antworten:

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren