• Nachrichten, 04.11.2013

    Das FG Münster hat in einem am Montag veröffentlichten Urteil entschieden, dass ein duales Studium einheitlich als Erstausbildung beziehungsweise Erststudium anzusehen ist. Auch wenn das Kind in diesem Rahmen erwerbstätig ist, schließt das Kindergeldzahlungen bis zur vollständigen Beendigung des Studiums nicht aus. Der Sohn der Kl...

  • Nachrichten, 04.12.2012

    Wer seinen Abschluss an einer privaten Hochschule schneller als vorgesehen macht, muss dennoch die Gebühren für die volle Studienzeit zahlen. Das hat das LG Arnsberg am Dienstag klargestellt und damit das Urteil der Vorinstanz gegen den ehemaligen Studenten auf Zahlung der kompletten Studiengebühren bestätigt. Der ehemalige Student...

  • Studium & Referendariat, 31.03.2017

    Auch als Student kann sich eine Steuererklärung lohnen: Vierstellige Rückerstattungsbeträge sind realistisch, sagt Felix Schneider. Jurastudenten müssen aber Besonderheiten beachten und dürfen mit Spannung ein Urteil des BVerfG erwarten. LTO : Herr Schneider, Sie sagen, dass sich eine Steuererklärung auch für Studenten ric...

  • Nachrichten, 12.04.2017

    Sich bei der Bundeswehr zu verpflichten, ist für viele eine beliebte Möglichkeit, um ihr Studium zu finanzieren. Doch wer vor der Zeit aussteigt, muss selbst zahlen. Dies bestätigte nun das BVerwG, korrigierte aber die Rückforderungspraxis. Wer auf Kosten der Bundeswehr studieren will, muss sich für eine bestimmte Zeit zum Wehrdien...

  • Nachrichten, 25.01.2012

    Die FH Worms hat die Zulassung eines Studenten, der zum Sommersemester 2010 zu einem Bachelorstudiengang zugelassen war, zurecht zurückgenommen. Dies entschied die 3. Kammer des VG mit Beschluss vom Mittwoch. Die Zulassung des jungen Mannes zum Studium sei aufgrund des bei der anderen Fachhochschule eingetretenen Verlusts des Prüfu...

  • Nachrichten, 05.11.2014

    Eltern von Kindern, die ein duales Studium absolvieren, können sich freuen: Sie haben auch dann noch einen Anspruch auf Kindergeld, wenn ihr Kind den praktischen Ausbildungsteil bereits abgeschlossen hat und danach mehr als 20 Stunden pro Woche neben dem Studium arbeitet. Das entschied der BFH und bestätigte damit die Auffassung de...

  • Nachrichten, 21.10.2011

    Wie am Freitag bekannt wurde, hat das OVG Magdeburg entschieden, dass es Ausländern nicht generell verwehrt werden darf, sich in Sachsen-Anhalt gerichtlich einen Studienplatz in einem zulassungsbeschränkten Fach zu erstreiten. Die Richter erklärten damit eine Verordnung des Landes Sachsen-Anhalt zur Vergabe von Studienplätzen für t...

  • Nachrichten, 03.05.2017

    Ein Vater, der seine mittlerweile 26-jährige Tochter seit zehn Jahren weder gesehen noch gesprochen hat, muss nicht mehr damit rechnen, dass diese noch ein Studium aufnimmt, meint der BGH. Damit entfalle auch seine Unterhaltsverpflichtung. Nimmt ein Kind im Alter von 26 Jahren noch ein Studium auf, ohne seinen Vater hiervon vorher ...

  • Studium & Referendariat, 25.08.2016

    Staatslehre, Rechtsgeschichte und –philosophie: die Klassiker unter den Grundlagenfächern. "Law and Literature" steht hingegen nicht auf dem Lehrplan. Dabei könnten Studenten von diesem Forschungsansatz profitieren. Von Manuel Leidinger . Der Schriftsteller Max Halbe bezeichnete "die logisch-juristischen Definitionen", welche ...

  • Studium & Referendariat, 28.10.2015

    Selbst wenn das Kind in China studiert, können die Eltern weiterhin Kindergeld kassieren. Dies gab der BFH am Mittwoch bekannt. Voraussetzung sei jedoch, dass der Wohnsitz des Kindes weiterhin bei ihnen ist. Geklagt hatte ein deutscher Staatsangehöriger chinesischer Herkunft. Sein Sohn absolvierte nach dem Ende seiner schulischen A...

  • Nachrichten, 12.11.2013

    Erziehungszeit alleine qualifiziert einem Urteil zufolge nicht für ein Studium der Erziehungswissenschaften. Ein ausgebildeter Tischler, der sich momentan Vollzeit um zwei Kinder kümmert, sei daher zu Recht von der Uni Trier nicht zum Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaften zugelassen worden, entschied das VG Trier. Für die Zu...

  • Nachrichten, 29.05.2013

    Ein Kind, welches nach Schulabschluss keine Ausbildung beginnt, hat zwar zunächst keinen Unterhaltsanspruch gegen seine Eltern. Es verliert ihn aber nicht für einen späteren Ausbildungsstart. So muss der Vater einer heute 25-Jährigen für den Unterhalt seiner Tochter aufkommen. Jungen Menschen müsse eine Orientierungsphase zugebilli...