Donnerstag, 17.04.2014

Softwarerss

Alle Artikel zum Thema

Hintergründe

Verkauf gebrauchter E-Books

Bisher kein digitaler Bücherflohmarkt

E-Book-Reader und Bücher

Wer täglich mit Bus und Bahn zur Arbeit pendelt, kommt kaum an ihnen vorbei. Entweder man nutzt sie selbst oder der Sitznachbar schmökert darin: E-Books. Doch was passiert, wenn der neueste Harry Potter ausgelesen ist? Darf man das digitale Buch dann auf den digitalen Flohmarkt bringen? Nein, meint Tobias Kohl, trotz eines EuGH-Urteils, das den Weiterverkauf gebrauchter Software erlaubt hat. mehr

Job & Karriere

Themenwoche Anwalt & Technik

Top-Apps für den Anwalt

Smartphone

Vor dem Gerichtssaal, am Bahnsteig, im Restaurant: Als Anwalt muss man häufig einmal Wartezeiten überbrücken. Wer mit seinen Daumen währenddessen etwas sinnvolleres anstellen will als sie zu drehen, der zückt das Smartphone. Inspiration für zehn besonders lohnenswerte Apps liefert dieser Beitrag. mehr

Job & Karriere

Themenwoche Anwalt & Technik

Kanzleisoftware am Vorabend der digitalen Revolution

Kanzlei-Software

Für Anwälte ist spezielle Kanzleisoftware selbstverständlich. Aber die digitale Revolution steht erst bevor. Wenn das Tablet bei Gericht nicht nur die Gesetzessammlung enthält, sondern auch die gerade erst online in der Kanzlei aktualisierte Handakte, wirkt der zwingende elektronische Rechtsverkehr ab 2016 fast altmodisch. Ein Überblick. mehr

Kanzleien & Unternehmen

Görg / Rechtsabteilung Siemens

Siemens übernimmt Tesis PLMware

Görg hat die Tesis PLMware GmbH bei der Übernahme durch Siemens beraten. Das Technologieunternehmen schaltete soweit bekannt keine externen Anwälte ein, sondern vertraute bei dem Deal auf seine Rechtsabteilung. mehr

Nachrichten

LG Hamburg zu gebrauchter Software

SAP darf Handel nicht verbieten

SAP-Kunden können Software künftig ohne schriftliche Zustimmung des Herstellers weiterverkaufen. Das LG Hamburg verbot am Freitag die weitere Verwendung entsprechender Klauseln in den AGB des Unternehmens. Das Gericht gab damit der Klage eines Unternehmens statt, das sich auf den Handel mit gebrauchter Software spezialisiert hat. mehr

Nachrichten

Streit über gebrauchte Softwarelizenzen

Kein Verfahrensende in Sicht

Unter welchen Bedingungen darf gebrauchte Software weiter verkauft werden? Eine endgültige Klärung dieser Frage ist trotz vieler Urteile nicht in Sicht. Der BGH wies am Mittwoch die Klage von Oracle gegen die Münchner Firma UsedSoft an das OLG München zurück. mehr

Nachrichten

LG Bielefeld zu gebrauchten Digitalbüchern

Ein eBook ist kein Buch

Erst lesen und dann weitergeben - was in der realen Welt problemlos möglich ist, ist im Netz verboten. So entschied zumindest das LG Bielefeld auf eine Klage der Verbraucherzentrale. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig, der Verbraucherverband kann in Berufung gehen. mehr

Hintergründe

Weiterverkauf gebrauchter Musikdateien verboten

iTunes-Dateien und die Gesetze der Physik

Junge Frau beim Musikhören

Nach Ansicht des Bezirksgerichts des Southern District of New York ist der Weiterverkauf von Musikdateien über die Plattform ReDigi illegal. Der EuGH dagegen hält den Weitervertrieb von per Download erworbener Software für zulässig. Ob man nun legal erworbene Songs in Deutschland "gebraucht" weiterveräußern darf, erklären Hauke Hansen und Oliver Wolff-Rojczyk. mehr

Studium & Referendariat

Innovative neue Lernsoftware

"Das Programm hilft Studierenden, Rechtsnormen zu verstehen"

Screenshot vom Programm Cerebro

Lehrpersonen klagen häufig, dass Jurastudierende zwar über viel Wissen verfügen, aber ihnen oftmals das so essentielle Grundverständnis fehlt. Dieses Problem könnte womöglich mit dem Computer gelöst werden. Der Informatik- und Rechtsinformatikstudent Philipp Naumann stellt der LTO im Interview ein von ihm entwickeltes Programm vor, das Rechtsnormen veranschaulicht. mehr

Hintergründe

Gebrauchtsoftware

EuGH erlaubt Weiterverkauf von Downloads

Download von Gebrauchtsoftware

Gebrauchte Software darf weiter verkauft werden, entschied der EuGH am Dienstag. Auch dann, wenn der Hersteller diese nur per Download vertreibt, darf der Zweitnutzer sogar die aktuelle Version von der Internetseite herunter laden und nutzen. Nun kommen noch mehr technischer Kopierschutz und neue Vertriebsmodelle – und der Streit wird weitergehen, meinen Ralf Weisser und Claus Färber. mehr

Nachrichten

EuGH zu Computerprogrammen

Funktionalität und Programmiersprache nicht urheberrechtlich geschützt

Weder die Funktionalität eines Computerprogramms noch die Programmiersprache oder das Dateiformat, die im Rahmen eines solchen Programms verwendet werden, um bestimmte Funktionen zu nutzen, genießen urheberrechtlichen Schutz. Dies hat der EuGH mit Urteil vom Mittwoch bekanntgegeben. mehr

Nachrichten

Generalanwalt zu Kopien von Computerprogrammen

Hersteller muss Lizenzveräußerung nicht hinnehmen

Die Entwickler von Computerprogrammen müssen es nicht dulden, wenn Kunden ihre Lizenzen weitergeben. Jedenfalls dann nicht, wenn hierdurch der erneute Download ermöglicht wird. Das machte der Generalanwalt des EuGH in seinem Schlussantrag vom Dienstag zum Fall UsedSoft gegen Oracle deutlich. Dies soll jedoch nicht für die Weiterveräußerung gebrauchter Softwarekopien gelten. mehr

Nachrichten

BGH zum Verkauf von OEM-Software

Microsoft gewinnt Markenrechtsstreit

Die bei einem Windows-PC beiliegende Sicherungskopie des Windows-Betriebssystems, das auf dem Rechner vorinstalliert ist, darf nicht einzeln weiterveräußert werden. Dies hat der BGH in einem Urteil von Donnerstag entschieden und damit der Klage der Microsoft Corporation stattgegeben. mehr

Nachrichten

In eigener Sache

LTO-App ab jetzt im iTunes-Store

Die Legal Tribune ONLINE gibt es bereits in einer mobilen Version für unterwegs, ganz neu ist die LTO-App für das iPhone. Ab sofort kann die kostenlose App für iPhone, iPad und iPod im iTunes-Store heruntergeladen werden. mehr

Nachrichten

Juristenwerkzeug für iphone & Co.

Neue App Jurion Mobile im iTunes Store

Nach über 130.000 Downloads unter dem Namen LexisNexis Recht Basic erscheint nun die Neuauflage: Die App Jurion Mobile für iPhone, iPod Touch und iPad bleibt kostenlos und ermöglicht die Recherche in mehr als 90.000 Entscheidungen, Vorschriften und Rechtsbegriffen. mehr

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
Rechtsquiz rund um Amtsdelikte
Bestechung

Darf man einen Polizisten spontan zum Käffchen einladen, wenn man das denn wollte? Oder ist das schon strafbare Korruption und man riskiert einen Strafprozess wie Christian Wulff? Bei dem ehemaligen Bundespräsidenten ging es um eine Einladung beim Oktoberfest. Was wissen Sie über Bestechung, Vorteilsgewährung und Rechtsbeugung? Fragen über Fragen – finden Sie jetzt die richtigen Antworten:

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren