• Feuilleton, 25.12.2015

    Am 25. Dezember 1642 kam Isaac Newton zur Welt. Seine Fähigkeiten zeigte er nicht nur im Bereich der Mathematik und Physik – sondern auch auf dem Feld der Kriminalistik. In den Urban-Fantasy-Romanen um den magisch begabten Londoner Polizisten Peter Grant erinnert Ben Aaronovitch daran, dass der englische Mathematiker und Physiker I...

  • Feuilleton, 30.10.2014

    Einer ist ein berühmter Romanautor. Ein anderer zwar nicht, dafür aber großer Fan eines Wildwest-Romanciers. Und ein dritter will das deutsche Steuerrecht von Romanlänge so sehr eindampfen, dass es eher einer Kurzgeschichte gleicht. Wer nicht weiß, von wem hier die Rede ist, der findet es im Beitrag heraus - denn alle drei gehören ...

  • Feuilleton, 14.03.2016

    Beinahe liebenswürdig oder aber Schwerverbrecher der übelsten Sorte: Im neuen LTO-Quiz geht es um kleine Ganoven und grausame Serienmörder. Wer entfloh der Polizei auf dem Fahrrad, wer zerstückelte seine Opfer mit dem Hackebeil? Los geht's! Hier geht's zum Quiz , viel Spaß! ms/LTO-Redaktion

  • Feuilleton, 26.01.2014

    Nach der Freigabe von Schwangerschaftsabbrüchen durch den US Supreme Court kamen in den 1970er Jahren fortpflanzungsrechtliche Fragen vermehrt auch im deutschsprachigen Raum auf. In Österreich entdeckte man die Rechtsfigur der "intra-uterinen Hausgemeinschaft". Was auf den ersten Blick ein Scherz ist, führt in einen Abgrund und zu ...

  • Feuilleton, 28.09.2013

    Was haben der Verfassungsrechtler Friedrich Gottlob Nagelmann und die OLG-Präsidentin Henriette Heinbostel gemein? Beide sind Juristen von einigem Format, finden in Schriften namhafter Kollegen Erwähnung und sind dennoch… frei erfunden. Unser – sehr realer – Autor Roland Schimmel hat zur Vita dieser und weiterer Phantomjuristen...

  • Feuilleton, 06.04.2014

    Seit 20 Jahren müssen sich Heiratswillige in Deutschland nicht mehr zwingend für einen gemeinsamen Ehenamen entscheiden. Das Familiennamenrechtsgesetz beendete diese Pflicht zum 1. April 1994. Aber das war nur eine Station im Kampf ums deutsche Familienrecht. Das Jubiläum gibt Martin Rath auch Anlass, an eine außergewöhnlich un...

  • Feuilleton, 25.10.2015

    Nach 1945 blickte Deutschland bewundernd auf die Reformpolitik in Schweden. Ein Fall von "Abtreibungstourismus" aus dem Jahr 1965 bringt uns den Vermittler dieser deutschen Schweden-Liebe etwas näher. Schwedische Abgründe kamen erst später. Der 29-jährige, schwedische Student Hans Nestius löste im Jahr 1965 eine für die Verhältni...

  • Feuilleton, 29.09.2013

    Vor 50 Jahren endete die vierte Kanzlerschaft des damals 87-jährigen Adenauer. Zugleich ging sein langjähriger Mitarbeiter und Staatssekretär Hans Globke in den Altersruhestand, der wegen seiner Kommentierung der Nürnberger Rassegesetze in Verruf geraten war. Unter den Historikern hat der Jurist Ankläger wie Verteidiger. Auf jeden ...

  • Hintergründe, 18.04.2016

    Die Veröffentlichung von Informationen aus den Panama Papieren beschränkt sich bisher auf die Nennung einzelner öffentlicher Personen. Aus gutem Grund, erkärt Arno Lampmann . Sonst würden Persönlichkeitsrechte verletzt. Die Berichterstattung nicht nur der Süddeutschen Zeitung ( SZ ) wird zur Zeit von den so genannten "Pa...

  • Nachrichten, 15.09.2016

    BUJ-Präsident Solms U. Wittig wird sein Amt zum Ende des Jahres aufgeben. Das gab der Verein am Mittwoch bekannt. Wittig habe die Linde AG, seinen Arbeitgeber, verlassen und erfülle damit nicht mehr die Mitgliedsvoraussetzungen. Der Präsident des Bundesverbands der Unternehmensjuristen e.V. (BUJ), Solms U. Wittig, wird sein Amt ...

  • Hintergründe, 05.09.2016

    Viele Deutsche schienen empört über das Verhalten von Christoph Harting, nachdem er Olympia-Sieger geworden war. Aber ob es gleich eine Anzeige sein muss? Einer Privatperson missfiel es offenbar so sehr, dass sie Strafanzeige erstattete. LTO : Herr Schmitt, eine Privatperson hat gegen den Olympia-Sieger im Diskuswerfen, Christo...

  • Nachrichten, 22.09.2015

    Zum November endet die Amtszeit von Dean Spielmann als Präsident des EGMR. Er wird von dem Italiener Guido Raimondi abgelöst. Zugleich erhält das Gericht zwei neue Vizepräsidenten. Zum 1. November 2015 übernimmt Guido Raimondi das Amt des Präsidenten des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte (EGMR) in Straßburg. Der Ital...