• Job & Karriere, 11.01.2011

    Das Berufsbild Syndikus ist nicht neu. Dennoch tut sich vor allem die berufsrechtliche Diskussion schwer mit ihm. Denn ein gewisses Unbehagen wegen des Bildes vom freien, unabhängigen Anwalt, der vor Gericht agiert, lässt sich einfach nicht ignorieren. Auch die Kollegen aus den Kanzleien können sich den normalen Arbeitstag eines Sy...

  • Job & Karriere, 20.12.2012

    Computerspiele sind nicht nur ein beliebtes Medium, um in digitale Welten abzutauchen und dem Alltag zu entfliehen. Die Games-Branche ist auch ein spannendes Betätigungsfeld für Rechtsanwälte, wie unser Autor Constantin Körner in Erfahrung gebracht hat. Oktober 2012: Zahllose Flüge an die Ostküste der USA sind annulliert. Die N...

  • Job & Karriere, 12.08.2010

    5 Milliarden Euro betrugen ursprünglich die Forderungen, die Airbus als Beteiligung an den Mehrkosten für den Militärtransporter A400M von seinen Kunden verlangte. Ein anschauliches Beispiel für einen Fall, in dem beide Seiten einen geschickten Verhandlungsführer mit besonderen Qualitäten benötigten: einen Juristen, Techniker u...

  • Job & Karriere, 19.06.2013

    Schwer zu kriegen, schön zu haben: Das Notariat zählt zu den exklusivsten juristischen Berufsbildern, selbst mit Doppelprädikat ist hier keine Stelle garantiert. Doch was macht ein Notar eigentlich den lieben, langen Tag, welche Unterschiede gibt es zwischen den Bundesländern, und ist der alte Spruch von der "Lizenz zum Gelddrucken...

  • Job & Karriere, 29.11.2012

    In der Justiz sind die Rollen klar verteilt: Das Anklagen von Straftätern ist Sache der Staatsanwaltschaft. Doch was genau passiert hinter den Türen der "objektivsten Behörde der Welt"? Eine Antwort gab uns Martin Binns , Staatsanwalt aus Niedersachsen, und erzählte uns, dass man in seinem Job ein guter und vor allem entscheidu...

  • Job & Karriere, 30.10.2012

    Das BVerfG stand zuletzt besonders im Fokus der Öffentlichkeit. Anlässlich der Entscheidungen zum ESM-Vertrag und zum Fiskalpakt blickten auch die internationalen Medien nach Karlsruhe. Während sich dabei die Wahrnehmung auf die Richter in den roten Roben beschränkt, werfen wir einen Blick auf deren Zuarbeiter: die wissenschaftlich...

  • Job & Karriere, 12.06.2012

    Im Patentrecht ist das Verständnis für das Produkt eines Mandanten Grundvoraussetzung – erst danach kommt die Rechtslage. Patentanwälte müssen deshalb erst eine Naturwissenschaft studieren, bevor sie die juristische Karriere einschlagen können. Wie Recht und Technik zu bewältigen sind und was einen Patent Litigator von einem Patent...

  • Job & Karriere, 13.03.2012

    Ob bei Strafprozessen oder bei Nachbarschaftsklagen – immer öfter ist die Öffentlichkeit dabei, wenn Recht gesprochen wird. Doch wenn sich Unternehmen oder Staaten streiten, gelangt davon selten etwas ans Licht. Anwalt Dr. Markus Burianski ermöglicht die verschwiegene Konfliktbewältigung. Er vertritt Interessen vor internationalen ...

  • Job & Karriere, 13.01.2012

    Richter sprechen Recht - natürlich. Aber sie sind auch Vermittler, Moderatoren und Organisatoren. Wer in dem Beruf reüssieren will, muss deshalb mehr mitbringen als überdurchschnittliche Examensnoten. Janina Seyfert sprach mit einem erfahrenen Amtsträger über die notwendigen Soft Skills, besondere Herausforderungen seines Arbeitsal...

  • Job & Karriere, 10.01.2012

    Experten im Datenschutzrecht müssen nicht nur das juristische Handwerkszeug beherrschen. Auch wirtschaftliches Gespür und tiefes technisches Verständnis sind für sie unerlässlich. Wer Spaß daran findet, sich in Datenbank- und Serverstrukturen oder Suchalgorithmen hereinzudenken, wird mit guten Karrierechancen und interessanten Proj...

  • Job & Karriere, 28.01.2011

    Jurist beim Verband der Augenoptiker? Was sich zunächst dröge anhört, entpuppt sich bei genauer Betrachtung als äußerst abwechslungsreicher Job. Wer vielseitig ist, der hat die Möglichkeit, bei dieser oder einer anderen Interessenvertretung nicht nur juristisches Know-How, sondern auch Teamgeist, Flexibilität und politisches Gespür...

  • Job & Karriere, 25.08.2010

    Der Durchmesser einer Aprikose und ein Anspruch auf Produkthaftung haben auf den ersten Blick nichts gemeinsam. Und doch werden beide durch EU-Richtlinien und -Verordnungen beeinflusst. Egal ob Aprikose oder Produkthaftung: EU-Bürger sollen die Rechtsetzung der EU verstehen können. Dafür sorgt der juristische Dienst, insbesondere d...