• Studium & Referendariat, 27.04.2017

    Refugee Law Clinics haben sich an deutschen Unis etabliert. Man kann den ehrenamtlichen Dienst aber auch direkt auf der Insel Chios leisten. Manuel Leidinger über ein neues Projekt, das seine Teilnehmer fachlich wie menschlich fordert. "Ich habe mich ohne lange zu überlegen für den Freiwilligendienst auf Chios entschieden...

  • Job & Karriere, 04.06.2010

    Serviceclubs wie Rotary und Lions, Kiwanis und Round Table umgibt der Hauch einer geschlossenen, elitären und männlich dominierten Gesellschaft. Dabei stehen sie für Gemeinnützigkeit und Engagement, unterstützen humanitäte Projekte, förden das Lesen in Schulen oder spenden für Bedürftige. Voraussetzung für Neumitglieder: Das Gesam...

  • Hintergründe, 12.01.2015

    Der Mindestlohn gilt seit 1. Januar 2015, verzichten kann man im Grunde nicht. Betrifft er auch tausende Spieler, Trainer und Helfer, die sich in Deutschlands Sportclubs engagieren? Ihnen allen 8,50 Euro pro Stunde zu zahlen, würde für viele Vereine das Aus bedeuten. Sebastian Scheffzek erklärt, wem die Clubs den Mindestlohn za...

  • Nachrichten, 20.05.2015

    Die Witwe eines im Sommer 2012 verunglückten Speerwurfkampfrichters hat erfolglos auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung geklagt. Der Mann war von einem Speer getroffen worden. Das Unglück um einen 74-jährigen lizensierten Speerwurfkampfrichter, welches sich im Sommer 2012 in Düsseldorf ereignet hatte, war kein Arbe...

  • Nachrichten, 29.02.2016

    Der VGH Mannheim bestätigte am Freitag, dass das VG Karlsruhe auf Antrag seines Präsidenten einen ehrenamtlichen Richter von seinem Amt entbunden hat. Grund dafür seien Facebook-Postings gewesen. Das Verwaltungsgericht (VG) Karlsruhe hat sich von einem ehrenamtlichen Richter wegen dessen fremdenfeindlicher Einträge bei Facebook...

  • Nachrichten, 24.02.2015

    Amateur-Vertragsspieler im deutschen Sport fallen nicht unter die Mindestlohnregelung. Dies stellte Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) am Montag nach einem Treffen mit Vertretern des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschem Fußball-Bundes (DFB) klar. Zuvor hatte es in den Vereinen erhebliche Verunsicherun...

  • Studium & Referendariat, 16.04.2013

    Hüttenbau in Afrika oder Hilfe im örtlichen Tierschutzverein, Teamsport oder Einzelkämpfer, Greenpeace oder den CDU-Kreisverband unterstützen? Es gibt viele Möglichkeiten, neben dem Studium aktiv zu sein. Karrierecoach Carmen Schön erklärt, warum man lieber dem Juristenorchester als dem Verein für Fallschirmspringen beitreten s...

  • Nachrichten, 26.05.2015

    Obwohl er in einer rechtsextremen Band auftrat, ernannte die Gemeinde Postlow einen Mann zum Ortswehrführer der Feuerwehr. Das VG Greifswald kippte die Entscheidung nun. Die Gemeinde Postlow muss die Ernennung eines mutmaßlichen Rechtsextremisten zum Ortswehrführer der Freiwilligen Feuerwehr zurücknehmen. Das Verwaltungsgericht ...

  • Studium & Referendariat, 04.12.2015

    Jurastudenten haben vielerorts die Möglichkeit, ihre rechtswissenschaftlichen Kenntnisse für Flüchtlinge sinnvoll in die Praxis umzusetzen. Dabei lernen sie so Manches, was ihnen an der Universität nicht beigebracht wird. Die Flüchtlingskrise löst kontroverse Diskussionen aus. Doch neben Fragen, wie etwa politisch mit dem Flüchtlin...

  • Nachrichten, 19.05.2017

    Kurzes Schläfchen mit großen Folgen: Weil ein ehrenamtlicher Richter eingeschlafen war, muss sich das Gericht nun erneut mit dem Rechtsstreit befassen. Das BSG hob das Urteil wegen einer vorschriftswidrigen Besetzung des Gerichts auf. Wegen eines schlafenden ehrenamtlichen Richters muss ein Rechtsstreit aus Baden-Württemberg neu ve...

  • Nachrichten, 23.03.2017

    Der BFH hat entschieden, dass die Entschädigung, die ehrenamtliche Richter und Schöffen für ihren Zeitaufwand erhalten, nicht versteuert werden muss. Steuerpflichtig bleibt hingegen die Entschädigung für Verdienstausfall. Ehrenamtliche Richter haben entgegen der bisherigen Auffassung der Finanzverwaltung die Entschädigung für Zeit...

  • Job & Karriere, 08.11.2016

    Um eine asylrechtskundliche Erstberatung zu gewährleisten, reisen deutsche Anwälte ehrenamtlich ins Flüchtlingslager Moria nach Lesbos. Rechtsanwalt Thomas Oberhäuser ist heimgekehrt und schildert seine Erfahrungen. Von Till Mattes . "Mit dem Lager Moria in der jetzigen Form ist es so wie mit dem Gelben Sack. Man weiß, dass e...