Deutscher Juristentag (DJT)rss

Alle Artikel zum Thema

Nachrichten

Nach der verweigerten Abstimmung

Juristentag will auch künftig im Arbeitsrecht tagen

Prof. Dr. Martin Henssler

Nach der Entscheidung in der Arbeitsrechtabteilung, nicht über Änderungen in der Tarifautonomie abzustimmen, betonte Djt-Präsident Thomas Mayen in der Schlussveranstaltung, dass der Juristentag künftig nicht auf arbeitsrechtliche Abteilungen zu tarifrechtlichen Themen verzichten werde, auch "wenn dies den Sozialpartnern nicht genehm ist".  mehr

Nachrichten

Impulse vom Deutschen Juristentag

Arbeitsrechtler beim DJT ohne Reformvorschlag

Der 70. Deutsche Juristentag hat überraschend keine Empfehlung zu der umstrittenen Frage abgegeben, ob und wie die Tarifeinheit in den Betrieben gesetzlich geregelt werden darf. Die Vorschläge der übrigen Abteilungen hier in Kurzform. mehr

Hintergründe

Mehr Expertise für Richter

Juristen wollen die Zivilgerichte fit machen

Michael Lotz

Vier oder fünf Jahre für eine Instanz? An deutschen Zivilgerichten kommt das durchaus vor. Hochspezialisierte Anwälte treffen auf überlastete Richter, die mit komplexen Spezial-Materien oft nicht vertraut sind. Nicht nur, um die Abwanderung an die Schiedsgerichtsbarkeit zu bremsen, wird auf dem Deutschen Juristentag diskutiert, wie man der Justiz zeitgemäßere Strukturen verpassen kann. mehr

Nachrichten

Gauck zum 70. Deutschen Juristentag

"Recht kann, was es können darf"

Bundespräsident Joachim Gauck

Bei der Eröffung des 70. Deutschen Juristentags mahnte Bundespräsident Joachim Gauck, dass Gerichte nicht jede Dimension von Schuld aufarbeiten könnten. Bundesjustizminister Heiko Maas will die Justiz derweil besser bezahlen. mehr

Feuilleton

Geschichte der Geschworenengerichte

Erich Emmingers langer Schatten

Der Schwurgerichtssaal im Basler Hof in Freiburg

Bürgerpartizipation scheint ein Modethema jeder Nachkriegsgeneration zu sein. Vergangene Woche widmete sich der DJT in seinem Fachprogramm zum Öffentlichen Recht dem Thema. Im Strafprozessrecht ist dagegen seit der Einführung von Geschworenengerichten in Deutschland, seit der Revolution von 1848, eine stete Rückentwicklung des partizipatorischen Elements zu verzeichnen. Ein Essay von Martin Rath. mehr

Feuilleton

Nachgefragt auf dem DJT 2012

Wann wollten Sie zuletzt kein Jurist sein?

Als Freunde Sie einen Besserwisser schimpften, Sie wieder mal spät nachts im Büro über Akten saßen, Ihnen Bekannte rechtliche Fragen zu einem Bußgeldverfahren stellten oder der Brief vom Finanzamt Sie erreichte? Sie auf der Suche nach der ultimativen Wahrheit scheiterten, weil Sie in einem alten Palandt feststellen mussten, dass vor nur fünzig Jahren noch was ganz anderes galt als heute? Oder ist es nicht doch ein ganz wunderbarer Beruf? mehr

Hintergründe

Persönlichkeitsrechte im Netz

Datenschutz als Wettbewerbsvorteil

facebook

Nicht erst seit Facebook & Co. streiten die Experten über Anforderungen und Grenzen von Regulierung, den Datenschutz und seine Durchsetzung im Netz. Die Diskussion in der Abteilung IT- und Kommunikationsrecht des diesjährigen Juristentags nimmt Thomas Hoeren zum Anlass, mal einen ganz anderen Blickwinkel zu wählen: Datenschutz nicht als Hemmnis, sondern als Vorteil für den Wettbewerb. Geht das? mehr

Nachrichten

Gerichtspräsident zur Zukunft Europas

Voßkuhle mahnt Reformen auf dem Weg zu "Europa 2020" an

Der Präsident des BVerfG Andreas Voßkuhle hat weitreichende politische Reformen angemahnt, um die Zukunft eines geeinten Europas zu sichern. Bei einer Podiumsdiskussion des DJT in München sprach sich der Verfassungsrichter am Freitag für grundlegende Änderungen als Voraussetzung für die erfolgreiche Entwicklung der europäischen Union aus. mehr

Hintergründe

Münchens OB Christian Ude im Interview

"Ich wollte mich nicht nur noch im Paragraphenwald aufhalten"

Christian Ude bei der Eröffnung des Oktoberfests 2008

Schon zum vierten Mal tagt der Deutsche Juristentag in München. Mit dem Oberbürgermeister Christian Ude, selbst Jurist, Journalist und Kabarettist, sprach LTO im Interview über seine Erfahrungen mit Bürgerbeteiligung bei Großprojekten, die Vorteile der Politik gegenüber der Juristerei und Münchner Reize. mehr

Nachrichten

djt-Beschlüsse zum Zivilrecht

Weniger Kleingedrucktes, mehr Freiheit für Unternehmen

Auf der Suche nach einem besseren Verbraucherrecht konnte sich Hans-W. Micklitz mit seiner Forderung nach einem neu zu schaffenden Verbrauchergesetzbuch nicht durchsetzen. Weniger Informationen für Verbraucher und weniger Regulierung zwischen Unternehmen, darüber waren sich aber alle einig. mehr

Nachrichten

djt-Beschlüsse zum IT- und Kommunikationsrecht

Kein Recht auf Freiheit, Anonymität und Vergessen im Netz

Sehr konkrete Vorschläge aus München: Der Deutsche Juristentag will nur per Opt in Datenverarbeitung in Internet einwilligen, ein "Recht auf Vergessen" im Netz soll es nicht geben, Dienstebetreiber stören nicht per se und für die Ergebnisse von Suchen soll Google schon mal nicht haften. mehr

Nachrichten

djt-Beschlüsse zum Sozialrecht

Krankenkassen sollen Fusionskontrolle unterliegen

Die Abteilung Sozialrecht des 69. DJT in München will die Kassen einer Fusionskontrolle unterstellen, Wahltarife und Zusatzleistungen abschaffen. Dagegen konnte sich die Forderung, gleich das gesamte duale System aufzugeben, nicht durchsetzen. mehr

Hintergründe

Europa am Scheideweg

Keine neue Verfassung mitten in der Krise

Reichstagsgebäude mit Europaflagge

Sind die Vereinigten Staaten von Europa längst Realität? Kostet mehr Integration die Demokratie? Das Forum Europa stellt sich beim 69. Juristentag den drängendsten Fragen unserer Zeit. Joachim Wieland meint, das geltende Recht kann die Krise bewältigen. Und das Volk sollte erst entscheiden, wenn die Politiker ein durchdachtes Konzept vorlegen, nicht dann, wenn die Politik selbst nicht mehr weiter weiß. mehr

Studium & Referendariat

Studenten und Referendare beim Juristentag

"Nicht nur gesetzte ältere Herren"

Studenten auf dem 69. djt

Von manchen Dingen verstehen junge Leute einfach mehr, das weiß auch der Deutsche Juristentag. Beim 69. djt in München beteiligt sich der juristische Nachwuchs aktiv an der Fortentwicklung des Rechts. In Kooperation mit ELSA haben Studierende ein Gesetz entworfen und Artikel geschrieben. Und ganz nebenbei holen sie sich Input für eigene Haus- und sogar Doktorarbeiten. mehr

Hintergründe

Der Deutsche Juristentag

Ein weltweit einzigartiges Modell

Rund 3.500 Juristen kommen ab Dienstag in München für drei Tage zusammen, um miteinander zu diskutieren und am Ende Beschlüsse zu fassen. Die Mitglieder des Deutschen Juristentags haben sich nicht nur mit Europa und dem Internet einmal mehr die ganz großen Themen vorgenommen. Was sie sonst noch vor, was sie schon geschafft haben und weshalb der DJT so besonders ist, erläutert Martin Henssler. mehr

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
Rechtsquiz zur Rechtssoziologie

Zugegeben – die Rechtssoziologie ist schon ein kleiner Exot in der deutschen Rechtswissenschaft. Eigentlich verwunderlich, denn das Recht ist ja ein großer Bestandteil unserer gesellschaftlichen Wirklichkeit. Vielleicht gehören Sie aber ja zu den Glücklichen, die eine Rechtssoziologie-Vorlesung im Studium besuchen durften. Alle anderen dürfen sich natürlich auch durch das Quiz klicken und lernen, womit sich die Rechtssoziologie überhaupt beschäftigt, was Repeat Players sind und wann die meisten Ehen geschieden werden. Brillieren Sie mit diesem Wissen beim nächsten Juristenstammtisch!

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren