Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK)rss

Alle Artikel zum Thema

Job & Karriere

BRAK stellt BeA vor

Das Postfach, das kein Postfach ist

elektronischer Postverkehr (Symbolbild)

Ab dem 1. Januar 2016 sollen alle Rechtsanwälte in Deutschland ein eigenes Anwaltspostfach haben. Spätestens ab 2022 müssen sie verpflichtend untereinander und mit den Gerichten darüber kommunizieren. Beim Anwaltstag im Juni will die BRAK erste Einblicke in das Herkulesprojekt gewähren, das viele Kanzleien strukturell verändern wird. Ob sich der Zeitplan einhalten lässt? mehr

Job & Karriere

Ein Jahr nach den BSG-Entscheidungen

Was die Syndikus-Urteile mit der Anwaltschaft machten

Am 3. April 2014 hat der 5. Senat des BSG die spektakulären Entscheidungen zur rentenversicherungsrechtlichen Einstufung der Syndikusanwälte verkündet. Seitdem ist viel geschehen, neben der Justiz sind nicht nur die Verbände, sondern Wirtschaft, Politik, Verwaltung und der Gesetzgeber aktiviert. Und längst geht es um viel mehr als nur die Rente. Ein Rückblick von Martin W. Huff. mehr

Nachrichten

BRAK zum Anwaltsmarkt

Zuwachs bei den Rechtsanwaltszahlen stagniert

Die BRAK hat am Freitag die aktuellen Zahlen für die Anwaltschaft bekannt gegeben. Demnach ist die Anzahl der Anwälte und Rechtsbeistände zwar insgesamt gestiegen, der Zuwachs fiel jedoch deutlich geringer aus als in den Jahren zuvor. mehr

Nachrichten

Satzungsversammlung der BRAK

Neuer Fachanwalt für Vergaberecht

Das "Parlament der Rechtsanwälte" hat am Montag eine neue Fachanwaltschaft beschlossen. Künftig wird es neben den bereits bestehenden 21 Fachanwaltsbezeichnungen, in denen der Erwerb eines Fachanwaltstitels möglich ist, auch Fachanwälte für Vergaberecht geben. mehr

Job & Karriere

Stellung der Unternehmensjuristen

BRAK will weiter nur die Rentenversicherung angleichen

Syndici (Symbolbild)

Die Hauptversammlung der BRAK will die Unternehmensjuristen den Anwälten in Kanzleien weiterhin nur im Sozialrecht gleichstellen. Die vom BMJV vorgeschlagenen weitergehenden Änderungen im Berufsrecht lehnen vor allem die Präsidenten der ländlichen Anwaltskammern ab. Beteiligen will die BRAK sich dennoch, wenn das Justizministerium zum Gesetz machen will, was längst Realität ist.   mehr

Job & Karriere

Stellung der Syndikusanwälte

BMJV will Neuregelung bis Sommer verabschieden

Syndikus

Die Neuregelung zur Stellung der Syndikusanwälte soll schneller kommen als erwartet. Die Unternehmensjuristen erhoffen sich von der Anwaltschaft Unterstützung für die vom Justizministerium vorgeschlagene berufsrechtliche Lösung, doch die BRAK besteht bislang auf Änderungen im Sozialrecht. Dabei geht es den Syndici um viel mehr als nur ihre Rente. mehr

Hintergründe

Künstlersozialabgabe

Keine Ausnahme für Steuerberater und Rechtsanwälte

Fotoshooting

Die Künstlersozialabgabe ist weder beliebt noch bekannt. Zumindest letzteres wird sich wohl bald ändern, da ihre Zahlung ab dem kommenden Jahr deutlich umfassender kontrolliert wird. Und auch die Steuerberaterkammern kommen um die Abgabe nicht herum, urteilte das BSG am Mittwoch. Andri Jürgensen erläutert die Entscheidung. mehr

Hintergründe

BRAK zu NSA-Skandal

Allianz der Berufsbedenkenträger

Undurchsichtige Maschinerie

Unter dem Titel "Wer hört mit? Die anwaltliche Verschwiegenheit und der NSA-Skandal" lud die BRAK am Freitag zur Debatte. Auf rechtlich hohem, technisch bescheidenem Niveau sprachen prominente Vertreter aus Anwaltschaft und Politik über die Sorge, das Mandatsgeheimnis werde angesichts allgegenwärtiger Überwachung erodieren. Zu schade nur, dass das die Mandanten nicht kümmert. mehr

Nachrichten

BRAK veröffentlicht neue Zahlen

Anwaltschaft wächst weiter

Auch nach den neuesten Zahlen wächst die Anwaltschaft weiter - aber immer langsamer. Größte Rechtsanwaltskammer bleibt nach wie vor München. Die Hamburger Kammer freut sich über den höchsten Zuwachs. Kammern mit sinkenden Mitgliederzahlen gibt es vor allem in den neuen Bundesländern. mehr

Nachrichten

Strafverfahren gegen türkische Anwälte

BRAK besorgt über Verfahrensverstöße

Die BRAK ist enttäuscht über den Ausgang des am vergangenen Donnerstag in Silivri bei Istanbul stattgefundenen 9. Verhandlungstages im Verfahren gegen türkische Rechtsanwälte. Im Verfahren gegen die insgesamt 46 angeklagten Strafverteidiger würden fundamentale Verfahrensvorschriften verletzt, gerichtliche Entscheidungen seien nicht nachvollziehbar. mehr

Hintergründe

BRAK verlässt Dachverband

"Keine Stimme aller freien Berufe mehr"

Justitia

Ende 2014 wird die BRAK aus dem Bundesverband der Freien Berufe austreten. Sie folgt damit dem Beispiel der Architekten und Ärzte. Warum es die Kammer nicht mehr verantworten konnte, den Jahresbeitrag von 135.000 Euro zu zahlen, dennoch weiter für eine gemeinsame Lobby kämpfen will, aber nicht gleich einen Gegenverband gründen wird, erklärt BRAK-Vizepräsident Ekkehart Schäfer im Interview. mehr

Nachrichten

Für Spezialisten im Internationalen Wirtschaftsrecht

Neue Fachanwaltschaft beschlossen

Das "Parlament" der Rechtsanwaltschaft will einen neuen Fachanwaltstitel einführen: den Fachanwalt für internationales Wirtschaftsrecht. Das gab die BRAK nun bekannt. Wirksam ist der Beschluss jedoch noch nicht, es fehlt der Segen des Bundesjustizministeriums. mehr

Nachrichten

Hochwasserhilfe für Anwälte

Betroffene Kanzleien können Zuschüsse beantragen

Die Überflutungen in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bayern haben auch zahlreiche Anwaltskanzleien beschädigt und zerstört hinterlassen. Die BRAK und der DAV haben deshalb nun Spendenfonds eingerichtet. mehr

Nachrichten

Richterstellen am BVerfG

BRAK fordert anwaltliche Quote

Anlässlich des Internationalen Anwaltsforums in Berlin setzt die Interessenvertretung der Anwaltschaft sich für drei Rechtsanwälte in jedem Senat am höchsten deutschen Gericht ein. Aus Sicht des Vizepräsidenten  Ekkehart Schäfer ist es unverständlich, dass sich unter den derzeitigen Richtern kein gelernter, echter Rechtsanwalt findet. mehr

Job & Karriere

Mitgliederzahlen der BRAK

"Lage auf dem Anwaltsmarkt entspannt sich nicht"

Symbolbild

Die Zahl der in Deutschland tätigen Rechtsanwälte steigt weiter, wenn auch weniger stark als im Vorjahr. Im LTO-Interview erklärt Martin W. Huff, was die jetzt von der BRAK veröffentlichten Zahlen für die deutsche Anwaltschaft bedeuten, wie viel junge Juristen verdienen und in welchen Regionen sich kein Anwalt mehr Mandate erhofft. mehr

Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) und Recht - Hintergrundinformationen

Die Bundesrechtsanwaltskammer – ihre Aufgaben und ihre Organisation

Die Bundesrechtsanwaltskammer (BRAK) ist eine unabhängige Selbstverwaltung für Rechtsanwälte. Nach der Bundesrechtsanwaltsordnung ist der Rechtsanwalt ein Organ der Rechtspflege, dessen Merkmal die Unabhängigkeit ist. Die anwaltliche Unabhängigkeit zu sichern und sie vor staatlicher Einflussnahme zu schützen gehört zu den wesentlichen Aufgaben der Bundesrechtsanwaltskammer. Als solche ist sie die Dachorganisation und Interessenvertretung der gesamten Anwaltschaft, zu deren Kernaufgabe auch die Mitgestaltung der Rahmenbedingungen der Berufsausübung als Rechtsanwalt gehört.

Die Organisation der Bundesrechtsanwaltskammer

Die Bundesrechtsanwaltskammer setzt sich zusammen aus 27 regionalen Rechtsanwaltskammern und der Rechtsanwaltskammer beim Bundesgerichtshof (BGH). In der Hauptversammlung wählen die Präsidenten der Kammern das Präsidium, das die Geschäftsführung unterstützt und die in der Hauptversammlung gefassten Beschlüsse umsetzt. Daneben gibt es Fachausschüsse und die Satzungsversammlung als gesetzgebendes Organ der BRAK, die die Bestimmungen der Fachanwaltsordnung und der Berufsordnung der Rechtsanwälte beschließt. 2009 wurde eine Schlichtungsstelle eingerichtet, die im Rahmen von vermögensrechtlichen Streitigkeiten zwischen Mandanten und Rechtsanwälten tätig wird.

Das Hauptstadtbüro und die Repräsentanz in Brüssel

Die Gründung der Bundesrechtsanwaltskammer reicht zurück in das Jahr 1959. Zu Beginn war sie die Dachorganisation für zunächst 22 regionale Kammern, die nach der Wiedervereinigung um die Kammern der neuen Bundesländer erweitert wurde. 1991 wurde eine Repräsentanz der BRAK in Brüssel eröffnet, die den wachsenden Aufgaben im Zusammenhang mit europäischen und internationalen Fragen Rechnung trug und der sechs Jahre später eine erste Konferenz auf europäischer Ebene folgte. Seit 2001 hat die BRAK ihr Büro in der Bundeshauptstadt Berlin, das sich im Hans-Litten-Haus befindet und nach dem 1938 im Konzentrationslager Dachau ermordeten Rechtsanwalt Hans Litten benannt wurde. Im Jahr 2009 feierte die Bundesrechtsanwaltskammer ihr 50jähriges Bestehen.

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
LTO-Quiz zum Verfassungsprozessrecht
Bundesverfassungsgericht

Wie viele Richter gibt es am Bundesverfassungsgericht? Welches Verfahren kann eine Partei anstrengen? Wie war das noch mal mit der abstrakten Normenkontrolle? Kennen Sie sich bei der Richteranklage aus? Und für die Karrieristen unter uns: Wie alt muss man mindestens sein, um Richter am BVerfG zu werden? Testen Sie Ihr Wissen im neuen LTO-Quiz zum Verfassungsprozessrecht!

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren