Berufrss

Alle Artikel zum Thema

Studium & Referendariat

Anerkennung ausländischer Doktortitel

Doktor ist nicht gleich Dr.

Doktorarbeit

Eine Promotion ist langwierig und mühevoll, zumindest in Deutschland. Im Ausland sind ähnlich klingende Grade mitunter leichter zu haben, so etwa der "Doktor filozofie", der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer im Januar in die Schlagzeilen brachte. Markus Plesser erklärt die Rechtslage beim Import von diskontierten Doktorgraden – und warum mancher halbseidene Abschluss dennoch anerkannt werden muss. mehr

Job & Karriere

Meistgeklickt in Job & Karriere 2013

Notenfixierte Kanzleien, Bewerbungstipps und nackte Haut

Sekt im Büro

Juristen geht’s vielleicht nicht nur um Geld und Status, aber ganz unwichtig sind diese Themen offenbar auch nicht: Jedenfalls haben zwei Texte dazu ihren Weg in unsere Top 10 gefunden. Daneben gibt es unter anderem das alte Klagelied über Notenfetischismus in Großkanzleien, Tipps für Bewerber und einen Artikel zur Arbeitslast für junge Juristen. mehr

Job & Karriere

Strafverteidiger im Kreuzverhör

"Mein Mandant muss mir nicht sympathisch sein"

Akte der Staatsanwaltschaft

Strafverteidiger müssen ihren Beruf immer wieder rechtfertigen, nicht zuletzt vor sich selbst. Wie vereinbaren sie die Verteidigung von Vergewaltigern, Mördern und Pädophilen mit ihrem Gewissen? Wie kommen sie damit zurecht, sich für Menschen einzusetzen, die in vielen Fällen schuldig sind? Drei Vertreter dieser Zunft stehen uns Rede und Antwort. mehr

Hintergründe

BGH zum Ausbildungsunterhalt

"Kind, wie lange brauchst du noch?"

Ausbildungsunterhalt

Nicht jeder findet gleich nach der Schule einen Ausbildungsplatz. Vor allem wenn das Zeugnis schlecht ist. Eltern müssen daher auch dann für eine Ausbildung aufkommen, wenn zwischen Schule und Ausbildung drei Jahre Jobs und Praktika liegen, so der BGH. Die Entscheidung wäre wohl anders ausgefallen, wenn die Klägerin auf einer Selbstfindungs-Reise gewesen wäre, meint Herbert Grziwotz. mehr

Nachrichten

EuGH zur Anerkennung von Ausbildungsberufen

Masseur darf auch in Griechenland arbeiten

Die Länder der Europäischen Union müssen ihre jeweiligen Ausbildungsberufe gegenseitig anerkennen. Eine auch nur partielle Beschränkung des Zugangs zu einem reglementierten Beruf ist nur gerechtfertigt, wenn zwingende Gründe des Allgemeinwohls dafür sprechen. Dies geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil des EuGH hervor. mehr

Job & Karriere

Assessmentcenter für Richter

Kein Hauen und Stechen

Assessment Center

Wer sich im Richterdienst auf Probe beweisen möchte, muss gute Noten mitbringen. In immer mehr Bundesländern werden daneben Assessmentcenter abgehalten, wie man es bisher aus der Wirtschaft kannte. Bei Rollenspiel und Präsentation wollen die Auswahlkommissionen an den OLG einen authentischen Eindruck von den Bewerbern gewinnen. mehr

Nachrichten

BGH hebt Lizenzentzug auf

Boxer darf wieder kämpfen

Im Kampf um seine Profilizenz hat der 50-jährige Berufsboxer Andreas Sidon vor dem BGH einen Erfolg gegen den Bund Deutscher Berufsboxer errungen. Die Karlsruher Richter lehnten einen Lizenzentzug ab. Dies geht aus einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil hervor. mehr

Nachrichten

SG Heilbronn zur Verletzung eines Wachmanns

Angriff aus Vergeltung kein Arbeitsunfall

Ein Wachmann, der auf seinem Streifengang von der Besucherin einer nahe gelegenen Diskothek einen Faustschlag verpasst bekam, scheiterte mit seiner Klage auf Anerkennung eines Arbeitsunfalls. Das SG Heilbronn verneinte mit am Dienstag bekannt gewordenen Urteil die Verwirklichung eines berufsspezifischen Risikos. mehr

Feuilleton

Sechs Fragen an … Hellmut Königshaus

"Reibereien mit Medien oftmals herzerfrischend"

Hellmut Koenigshaus

Wer waren die Menschen, die ihr Leben prägten? Woran hätten sie gern mitgewirkt, um die Welt zu verändern? Bekannten Juristen könnte man viele Fragen stellen. Sechs davon beantwortet heute: der Wehrbeauftragte des Bundestags. mehr

Feuilleton

Sechs Fragen an … Juliane Kokott

"Ich wäre sonst Zellbiologin geworden"

Juliane Kokott, Generalanwältin am EuGH

Wer waren die Menschen, die ihr Leben prägten? Woran hätten sie gern mitgewirkt, um die Welt zu verändern? Bekannten Juristen könnte man viele Fragen stellen. Sechs davon beantwortet 50 Jahre nach van Gend & Loos: die deutsche Generalanwältin am EuGH. mehr

Nachrichten

BVerwG zur Heilkunde

Auch Blinde dürfen praktizieren

Die Voraussetzungen für die Erteilung einer Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde können nach dem Heilpraktikergesetz auch im Fall einer blinden Antragstellerin erfüllt sein. Dies entschied das BVerwG am Donnerstag. mehr

Feuilleton

Der Bewährungshelfer Peter Asprion

"Ich will die Sicherungsverwahrung abschaffen"

Peter Asprion

Vergewaltiger in Freiheit – eine Schlagzeile, die Angst verbreitet. Land muss Ex-Sicherungsverwahrten Entschädigung zahlen – eine Meldung, die für Empörung sorgt. Wie geht man mit Menschen um, die die Gesellschaft eigentlich für immer wegsperren wollte, die nun aber doch in Freiheit sind? Annelie Kaufmann sprach mit einem Freiburger Bewährungshelfer, der sich für die Männer einsetzt. mehr

Hintergründe

CIA Sex Affäre

Droht Petraeus ein Militärprozess wegen Ehebruchs?

Dem zurückgetretenen CIA-Chef David Petraeus, hochdekorierter ehemaliger US-General, drohen strafrechtliche Konsequenzen aus dem außerehelichen Liebesverhältnis mit seiner Biografin Paula Broadwell. Der ehemalige Vorzeige-Soldat könnte  wegen Weitergabe geheimer Informationen und sogar wegen Ehebruchs belangt werden. Er wäre nicht der einzige hochrangige Militär in den Vereinigten Staaten. mehr

Job & Karriere

Vom Juristen zum Journalisten

"Den Königsweg gibt es nicht"

Heute journal mit Claus Kleber

Legislative, Exekutive, Judikative – Juristen tummeln sich in allen drei Staatsgewalten. Wer aber weder in die Politik gehen will, noch eine Karriere als Verwaltungsjurist oder Richter anstrebt, der sei an die vierte Gewalt erinnert. Zeitungen, TV-Sender und Onlinemagazine bieten eine Alternative zum klassischen Juristen-Dasein. Warum also nicht als Jurist "was mit Medien" machen? mehr

Nachrichten

VerfG Brandenburg zur Berufsfreiheit von Anwälten

Kommunales Vertretungsverbot nichtig

Rechtsanwälten darf nicht länger verboten werden, Mandate zur Geltendmachung von Interessen gegenüber Gemeinden oder Landkreisen zu übernehmen, wenn sie selbst Mitglieder der Kreistage oder Gemeindevertretung sind. Eine Regelung der Kommunalverfassung des Landes Brandenburg hatte dies bisher untersagt. Darin liege ein Verstoß gegen die Berufsfreiheit, so das VerfG.

mehr

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
Rechtsquiz rund um Amtsdelikte
Bestechung

Darf man einen Polizisten spontan zum Käffchen einladen, wenn man das denn wollte? Oder ist das schon strafbare Korruption und man riskiert einen Strafprozess wie Christian Wulff? Bei dem ehemaligen Bundespräsidenten ging es um eine Einladung beim Oktoberfest. Was wissen Sie über Bestechung, Vorteilsgewährung und Rechtsbeugung? Fragen über Fragen – finden Sie jetzt die richtigen Antworten:

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren