• Job & Karriere, 03.01.2017

    Rund 8.000 Syndikusrechtsanwälte wurden in 2016 zugelassen. Über ihre Rente streiten viele Syndizi aber weiter, laut Martin W. Huff wegen einer abenteuerlichen Praxis der DRV. Gut laufe es für Anwälte in WP- und Steuerberatungsgesellschaften. Noch immer sind die 27 Rechtsanwaltskammern dabei, den Berg der Zulassungsantr...

  • Job & Karriere, 26.12.2013

    Juristen geht’s vielleicht nicht nur um Geld und Status, aber ganz unwichtig sind diese Themen offenbar auch nicht: Jedenfalls haben zwei Texte dazu ihren Weg in unsere Top 10 gefunden. Daneben gibt es unter anderem das alte Klagelied über Notenfetischismus in Großkanzleien, Tipps für Bewerber und einen Artikel zur Arbeitslast für ...

  • Hintergründe, 23.02.2017

    Nach dem TV-L wird Berufserfahrung bei anderen Arbeitgebern für die Einstufung in eine höhere Entgeltgruppe nur pauschal berücksichtigt. Roland Klein zum aktuellen Fall einer Erzieherin, die gegen diese Regelung vor dem BAG scheiterte. Es verstößt nicht gegen die Arbeitnehmerfreizügigkeit, wenn ein Tarifvertrag die beim selb...

  • Job & Karriere, 02.05.2017

    Ein Urteil des BGH begrenzt die Gesellschafterfähigkeit für eine Anwalts-GmbH auf natürliche Personen und BGB-Gesellschaften. Diese Rechtsauffassung ist nicht mehr zeitgemäß, meint Volker Römermann . Anwälte dürfen eine GmbH gründen. Sie dürfen auch eine Partnerschaftsgesellschaft mit beschränkter Berufshaftung gründen. Wen...

  • Job & Karriere, 05.09.2016

    Die zweite Hälfte der Generation Y wird eher noch anspruchsvoller als die erste. Sie weiß, was sie will, und wägt die Vor- und Nachteile künftiger Arbeitgeber genauso selbstverständlich im Internet ab wie die von Restaurants oder Hotels. Freizeit ist wichtiger als Geld, Atmosphäre wichtiger als Karriere, und der Chef soll stets ...

  • Hintergründe, 28.03.2017

    Betriebsräte sehen Arbeitnehmerkündigungen in der Regel eher kritisch. In Ausnahmefällen können sie aber auch selbst eine Kündigung gerichtlich durchsetzen. Solch eine seltene Konstellation entschied nun das BAG, erklärt Michael Fuhlrott . Betriebsräte sind vor Ausspruch einer Kündigung gem. § 102 Abs. 1 Betriebsverfassung...

  • Job & Karriere, 10.05.2016

    Das BMJV will die umstrittene Nutzungspflicht für das besondere elektronische Anwaltspostfach einführen, aber erst ab 2018. Die Zeit bis dahin soll als Testphase dienen. Doch auch nach dem Papier bleiben noch Fragen offen. § 31a Bundesrechtsanwaltsordnung (BRAO) soll künftig wie folgt lauten: "Der Inhaber des besonderen elektronisc...

  • Job & Karriere, 13.09.2012

    Wer im Lebenslauf nicht gerade mit zwei Prädikatsexamen, Auslandserfahrung und ehrenamtlichen Engagement beeindrucken kann, kennt wahrscheinlich diesen Satz: "Ihre Bewerbungsunterlagen senden wir Ihnen hiermit zu unserer Entlastung zurück." Karriere-Coach Carmen Schön gibt 5 Tipps, wie man es unwahrscheinlicher macht, dass eine...

  • Nachrichten, 16.05.2017

    Die Anwaltskammer Hamm muss Auskunft geben, warum Marcus Pretzell nicht mehr als Anwalt zugelassen ist. Und offenbart nach dem Beschluss des OVG NRW, dass der AfD-Landeschef erst verzichtete, als ihm der Widerruf durch die Kammer schon vorlag. Die Rechtsanwaltskammer (RAK) Hamm ist verpflichtet, der Rheinischen Post Auskun...

  • Job & Karriere, 04.06.2012

    "19,90 statt 226,10 Euro – 60-minütige juristische Erstberatung zum Beispiel im Verkehrs-, Miet- oder Arbeitsrecht", so warb kürzlich eine Kölner Kanzlei im Online-Gutscheindienst Groupon. Was gebührenrechtlich zulässig ist, benachteiligt im Wettbewerb andere Anwälte. Mögliche Folgen: Abmahnungen für die werbenden Anwälte, weit höh...

  • Kanzleien & Unternehmen, 04.05.2017

    2017 jähren sich die Bastille-Beschlüsse des BVerfG zum 30. Mal. Damals kippte Karlsruhe das alte Standesrecht, das Anwälten Werbung strengstens verbot. Diese Konditionierung wirkt bis heute in allen Marktsegmenten fort. Dabei hatten das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) die Anwälte in den revolutionären Entscheidungen (...

  • Nachrichten, 13.12.2012

    Die Voraussetzungen für die Erteilung einer Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde können nach dem Heilpraktikergesetz auch im Fall einer blinden Antragstellerin erfüllt sein. Dies entschied das BVerwG am Donnerstag. Nach dem Heilpraktikergesetz besteht ein Anspruch auf eine Erlaubnis, wenn kein Versagungsgrund nach der Durchführungs...