Berufrss

Alle Artikel zum Thema

Nachrichten

LAG Hamburg fehlt Eilbedürftigkeit für eV

"Hartz-IV-Rebellin" muss neuen Job antreten

Die als "Hartz-IV-Rebellin" bekannt gewordene Jobcenter-Mitarbeiterin Inge Hannemann muss einen neuen Posten in der Hamburger Sozialbehörde auch gegen ihren Willen vorerst antreten. Nach dem Hamburger ArbG wies am Donnerstag auch das LAG ihren Antrag auf eine einstweilige Verfügung ab. mehr

Job & Karriere

BGH verbietet anwaltliche Schockwerbung

Belehrender Hinweis von Anwaltskammer anfechtbar

Häusliche Gewalt

Rechtsanwälte können einen belehrenden Hinweis einer Anwaltskammer mit der Anfechtungsklage angreifen, wenn dieser ihnen eine beabsichtigte Handlung verbietet. Mit dieser Entscheidung von Ende Oktober gab der BGH einem Anwalt Recht, der gegen einen Hinweis der Kölner Anwaltskammer vorgegangen war. In der Sache half ihm das nicht: Er darf nicht mit sexualisierten Gewaltdarstellungen auf Tassen werben. mehr

Nachrichten

Stärkere Syndikusanwälte

DAV fordert Gesetzgeber zum Handeln auf

Werden Unternehmensjuristen anwaltlich tätig oder nicht? Das BSG hatte diese Frage Anfang April in mehreren Entscheidungen verneint. Beim "Runden Tisch Syndikusanwalt" mahnte DAV-Präsident Ewer am Dienstag dringenden Handlungsbedarf des Gesetzgebers an.  mehr

Kanzleien & Unternehmen

Jessica Scholz im Portrait

BD in Kanzleien kann man nicht studieren

Jessica Scholz (41) ist seit vielen Jahren im Kanzleimarketing und Business Development deutscher Wirtschaftskanzleien tätig. Im LTO-Interview erzählt sie, wie sie neben ihrer Tätigkeit für Freshfields Bruckhaus Deringer das "CIM Professional Services Marketing Diploma" in Deutschland etablieren und ein Executive-MBA-Programm absolvieren will. mehr

Hintergründe

Tattoos im Job

"Juristen? Besser nur unter dem Anzug tätowieren"

Mann mit tätowiertem Unterarm

Nachdem das VG Darmstadt einer am Unterarm tätowierten Bewerberin den Zugang zur Bundespolizei verwehrte, diskutiert Deutschland über Tattoos im Job. Rechtsanwalt Urban Slamal vertritt nicht nur Tattoostudios, sondern ist selbst stark tätowiert. Im Interview rät er Anwälten dennoch, lieber beim klassischen Bild zu bleiben. Richtern und Staatsanwälten rät er von Individualität gleich ganz ab. mehr

Studium & Referendariat

Anerkennung ausländischer Doktortitel

Doktor ist nicht gleich Dr.

Doktorarbeit

Eine Promotion ist langwierig und mühevoll, zumindest in Deutschland. Im Ausland sind ähnlich klingende Grade mitunter leichter zu haben, so etwa der "Doktor filozofie", der CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer im Januar in die Schlagzeilen brachte. Markus Plesser erklärt die Rechtslage beim Import von diskontierten Doktorgraden – und warum mancher halbseidene Abschluss dennoch anerkannt werden muss. mehr

Job & Karriere

Meistgeklickt in Job & Karriere 2013

Notenfixierte Kanzleien, Bewerbungstipps und nackte Haut

Sekt im Büro

Juristen geht’s vielleicht nicht nur um Geld und Status, aber ganz unwichtig sind diese Themen offenbar auch nicht: Jedenfalls haben zwei Texte dazu ihren Weg in unsere Top 10 gefunden. Daneben gibt es unter anderem das alte Klagelied über Notenfetischismus in Großkanzleien, Tipps für Bewerber und einen Artikel zur Arbeitslast für junge Juristen. mehr

Job & Karriere

Strafverteidiger im Kreuzverhör

"Mein Mandant muss mir nicht sympathisch sein"

Akte der Staatsanwaltschaft

Strafverteidiger müssen ihren Beruf immer wieder rechtfertigen, nicht zuletzt vor sich selbst. Wie vereinbaren sie die Verteidigung von Vergewaltigern, Mördern und Pädophilen mit ihrem Gewissen? Wie kommen sie damit zurecht, sich für Menschen einzusetzen, die in vielen Fällen schuldig sind? Drei Vertreter dieser Zunft stehen uns Rede und Antwort. mehr

Hintergründe

BGH zum Ausbildungsunterhalt

"Kind, wie lange brauchst du noch?"

Ausbildungsunterhalt

Nicht jeder findet gleich nach der Schule einen Ausbildungsplatz. Vor allem wenn das Zeugnis schlecht ist. Eltern müssen daher auch dann für eine Ausbildung aufkommen, wenn zwischen Schule und Ausbildung drei Jahre Jobs und Praktika liegen, so der BGH. Die Entscheidung wäre wohl anders ausgefallen, wenn die Klägerin auf einer Selbstfindungs-Reise gewesen wäre, meint Herbert Grziwotz. mehr

Nachrichten

EuGH zur Anerkennung von Ausbildungsberufen

Masseur darf auch in Griechenland arbeiten

Die Länder der Europäischen Union müssen ihre jeweiligen Ausbildungsberufe gegenseitig anerkennen. Eine auch nur partielle Beschränkung des Zugangs zu einem reglementierten Beruf ist nur gerechtfertigt, wenn zwingende Gründe des Allgemeinwohls dafür sprechen. Dies geht aus einem am Donnerstag veröffentlichten Urteil des EuGH hervor. mehr

Job & Karriere

Assessmentcenter für Richter

Kein Hauen und Stechen

Assessment Center

Wer sich im Richterdienst auf Probe beweisen möchte, muss gute Noten mitbringen. In immer mehr Bundesländern werden daneben Assessmentcenter abgehalten, wie man es bisher aus der Wirtschaft kannte. Bei Rollenspiel und Präsentation wollen die Auswahlkommissionen an den OLG einen authentischen Eindruck von den Bewerbern gewinnen. mehr

Nachrichten

BGH hebt Lizenzentzug auf

Boxer darf wieder kämpfen

Im Kampf um seine Profilizenz hat der 50-jährige Berufsboxer Andreas Sidon vor dem BGH einen Erfolg gegen den Bund Deutscher Berufsboxer errungen. Die Karlsruher Richter lehnten einen Lizenzentzug ab. Dies geht aus einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil hervor. mehr

Nachrichten

SG Heilbronn zur Verletzung eines Wachmanns

Angriff aus Vergeltung kein Arbeitsunfall

Ein Wachmann, der auf seinem Streifengang von der Besucherin einer nahe gelegenen Diskothek einen Faustschlag verpasst bekam, scheiterte mit seiner Klage auf Anerkennung eines Arbeitsunfalls. Das SG Heilbronn verneinte mit am Dienstag bekannt gewordenen Urteil die Verwirklichung eines berufsspezifischen Risikos. mehr

Feuilleton

Sechs Fragen an … Hellmut Königshaus

"Reibereien mit Medien oftmals herzerfrischend"

Hellmut Koenigshaus

Wer waren die Menschen, die ihr Leben prägten? Woran hätten sie gern mitgewirkt, um die Welt zu verändern? Bekannten Juristen könnte man viele Fragen stellen. Sechs davon beantwortet heute: der Wehrbeauftragte des Bundestags. mehr

Feuilleton

Sechs Fragen an … Juliane Kokott

"Ich wäre sonst Zellbiologin geworden"

Juliane Kokott, Generalanwältin am EuGH

Wer waren die Menschen, die ihr Leben prägten? Woran hätten sie gern mitgewirkt, um die Welt zu verändern? Bekannten Juristen könnte man viele Fragen stellen. Sechs davon beantwortet 50 Jahre nach van Gend & Loos: die deutsche Generalanwältin am EuGH. mehr

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
Rechtsquiz zum Streikrecht

Streiken hat ja gerade Hochsaison: Zwar hat die Gewerkschaft Deutscher Lokführer am vergangenen Samstag ihren Streik vorzeitig beendet und auch andere Berufsgruppen wie Piloten oder Makler befinden sich derzeit nicht im Arbeitskampf. Trotzdem eine gute Gelegenheit, sich noch einmal mit den rechtlichen Grundlagen eines Streiks zu beschäftigen: Wo ist das Recht auf Streik im Grundgesetz verankert? Was bedeutet Tarifpluralität? Wann ist Kampfparität gegeben? Und welche rechtlichen Konsequenzen drohen Pendlern, die aufgrund von Streiks zu spät zur Arbeit kommen? Testen Sie Ihr Wissen im LTO-Quiz rund ums Streiken!

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren