Staatsanwaltschaft Deutsche Bank mitschuldig an Steuerbetrug

12.12.2011

Die Deutsche Bank trägt erhebliche Mitschuld an einem Steuerbetrug in Millionenhöhe beim Handel mit CO2-Zertifikaten. Dies sagte der Oberstaatsanwalt Gonder am Montag im Prozess vor dem LG Frankfurt am Main.

Vor dem Landgericht (LG) Frankfurt am Main müssen sich sechs Händler verantworten, die weitgehend gestanden haben, seit 2009 mit dem fingierten Handel von Umweltzertifikaten Umsatzsteuererstattungen in Millionenhöhe erlangt zu haben. Ein Urteil wird noch vor Weihnachten erwartet.

Weiterhin wird  gegen sieben Beschäftigte aus der entsprechenden Handelsabteilung der Deutschen Bank ermittelt. Von diesen hatten sechs in dem laufenden Prozess als Zeugen die Aussage verweigert, um sich nicht selbst zu belasten. Im Zuge der Ermittlungen war auch die Zentrale der Bank durchsucht worden.

cla/LTO-Redaktion

 

Mehr auf LTO.de:

Gesetzgebung: Kabinett verabschiedet Gesetzentwurf zur CO2-Speicherung

Gutachten: Länder können CO2-Lager nicht verhindern

Steuerhinterziehung: Länder wollen Druck auf Steuerbetrüger erhöhen

Artikel kommentierenDruckenSendenZitieren
Zitiervorschlag

Staatsanwaltschaft : Deutsche Bank mitschuldig an Steuerbetrug . In: Legal Tribune ONLINE, 12.12.2011, http://www.lto.de/persistent/a_id/5083/ (abgerufen am 20.10.2014)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
Neuer Kommentar
Wollen Sie mit Visitenkarte kommentieren? Hier klicken und einloggen *

Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren
LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren