OLG Celle zu Card-Sharing bei Pay-TV: Bet­reiber von Card-Sha­ring-Ser­vern begehen Com­pu­ter­be­trug

18.10.2016

Wer die Bundesliga live vom heimischen Sofa aus verfolgen will, muss dafür ein Pay-TV Abo abschließen. Die billigere Methode: Man greift auf Card-Sharing Anbieter zurück. Diese wiederum machen sich strafbar, entschied das OLG Celle.

 

Der Betreiber eines sogenannten Card-Sharing-Servers, der selbst Kunde eines Anbieters von Pay-TV ist, erfüllt den Tatbestand des Computerbetruges, wenn er für Dritte über seinen Server unbefugt Sendesignale mit Pay-TV-Programmen entschlüsselt. Dies hat das Oberlandesgericht (OLG) Celle entschieden (Beschl. v. 31.08.2016, Az. 2 Ss 93/16).

Der Angeklagte hatte selbst ein Abonnement bei einem Pay-TV-Anbieter abgeschlossen, dessen Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) den Abonnenten verpflichten, eine zur Entschlüsselung des Sendesignals übergebene Karte ausschließlich zum persönlichen Gebrauch zu nutzen. Seit 2009 betrieb er einen Card-Sharing-Server, mit dessen Hilfe er seinen Kunden gegen Zahlung eines Entgelts und ohne Abschluss eines Abonnementvertrages bei dem Pay-TV-Sender den unverschlüsselten Empfang des Fernsehprogramms ermöglichte. Dabei wies er in seinen eigenen AGB darauf hin, dass eine Nutzung der zur Entschlüsselung erforderlichen Kontrollwörter nur außerhalb der Europäischen Union zulässig sei. Seine Kunden akquirierte er dennoch ausnahmslos in Deutschland.

Bereits das Landgericht (LG) Verden hatte den Server-Betreiber unter anderem wegen Computerbetrugs in 65 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von einem Jahr auf Bewährung verurteilt. Die Revision des Angeklagten hat das OLG nun verworfen.

Der Senat sah in der Weitergabe des Kontrollworts für die Datenentschlüsselung eine unbefugte Verwendung von Daten, die zu einem unmittelbaren Vermögensschaden des Pay- TV-Senders führt. Aufgrund der Tatsache, dass sämtliche Kunden des Serverbetreibers aus Deutschland stammten, ließen seine AGB den Betrugsvorsatz nicht entfallen, entschied das Gericht.

acr/LTO-Redaktion

Zitiervorschlag

OLG Celle zu Card-Sharing bei Pay-TV: Betreiber von Card-Sharing-Servern begehen Computerbetrug. In: Legal Tribune Online, 18.10.2016, http://www.lto.de/persistent/a_id/20895/ (abgerufen am: 25.06.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar
TopJOBS
be­ruf­s­er­fah­re­nen Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Öf­f­ent­li­ches Wirt­schafts­recht

Bird & Bird LLP, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich IT-Recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Mün­chen

Rechts­an­wäl­te (m/w) für den Be­reich Han­dels- und Ver­triebs­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Mün­chen und 1 wei­te­re

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich Da­ten­schutz­recht

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Mün­chen

Rechts­an­walt (m/w) für den Be­reich IP / Me­di­en

Bird & Bird LLP, Frank­furt/M.

Un­ter­neh­mens­ju­ris­ten (m/w) in Teil­zeit

Robert Hofmann GmbH, Lich­ten­fels

Rechts­an­walt (m/w) für den Tä­tig­keits­be­reich IT-Recht und Di­gi­ta­le Me­di­en

Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater, Köln

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt für den Be­reich Trans­port- und Spe­di­ti­ons­recht

Diehl | Köhler + Partner GbR, Düs­sel­dorf

Rechts­an­wäl­tin/Rechts­an­walt im Ar­beits­recht

MEYER-KÖRING, Bonn

Neueste Stellenangebote
Ver­trags­sach­be­ar­bei­ter Le­gal (m/w)
Voll­ju­rist (m/w) mit Schwer­punkt Zi­vil und Ge­sell­schafts­recht
Se­nior Com­p­li­an­ce Of­fi­cer In­vest­ment Ban­king Di­vi­si­on (IBD) Co­vera­ge (80% 100%)
No­tar­fach­an­ge­s­tell­te (m/w)
Ju­rist (m/w)
Ju­rist / stellv. Per­so­nal­lei­ter (m/w)
Pa­tent­ma­na­ger (w/m)