Taylor Wessing: Chi­ne­si­scher Kon­zern erwirbt SMA Railway Tech­no­logy

20.04.2017

Der chinesische Bahntechnikkonzern Beijing Dinghan Technology Co. hat die deutsche SMA Railway Technology gekauft. Taylor Wessing beriet Beijing Dinghan bei dem Zukauf.

 

Die SMA Railway Technology gehörte bislang zu der SMA Solar Technology AG, einem Hersteller von Wechselrichtern für Photovoltaikanlagen. Über den Kaufpreis haben beide Parteien Stillschweigen vereinbart.

Taylor Wessing hat Beijing Dinghan Technology bei der Transaktion unter der gemeinsamen Federführung der Partner Gustaf-Rudolf Schlieper und Qun Huang rechtlich beraten. Die Rechtsberater der Verkäuferseite waren zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht bekannt.

SMA Railway Technology mit Hauptsitz in Kassel ist auf die Produktion von sogenannten Bordnetzumrichtern für den Schienenverkehr spezialisiert. Beijing Dinghan Technology erwirbt mit dem Zukauf wichtiges Know-how. Das Unternehmen möchte dem Vernehmen nach, angesichts der  internationalen Expansion chinesischer Zug- und Schienennetzkonzerne, zu einem der weltweit führenden Lieferanten für High-Tech-Bordausrüstung werden.

Beteiligte Personen

Taylor Wessing für Beijing Dinghan Technology Co., Ltd.:

Gustaf-Rudolf Schlieper, Federführung, Partner, M&A, Düsseldorf

Qun Huang, Federführung, Partner, China, Frankfurt

Dr. Simon Weppner, Partner, Tax, Düsseldorf

Dr. Gregor Staechelin, Partner, Commercial Agreements & Distribution, Frankfurt

Dr. Simon Werthwein, Salary Partner, China, Frankfurt

Dr. Kathrin Monen, Salary Partner, M&A, Düsseldorf

Dr. Jan Schumacher, Salary Partner, Trademarks & Designs, Düsseldorf

Mareike Gehrmann, Senior Associate, Technology, Media & Telekom, Düsseldorf

Beteiligte Kanzleien

Quelle: Taylor Wessing

Zitiervorschlag

Taylor Wessing: Chinesischer Konzern erwirbt SMA Railway Technology. In: Legal Tribune Online, 20.04.2017, http://www.lto.de/persistent/a_id/22695/ (abgerufen am: 24.04.2017)

Infos zum Zitiervorschlag
Kommentare
    Keine Kommentare
Neuer Kommentar