Lesermeinungen

Letzte Kommentare

Frank der ehemals freie Franke zu "Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse: "Kommt einem Berufsverbot für Makler gleich""

Ob die Bundesregierung nun die Makler in ihrer Existenz gefährdet, weiß ich nicht.

Aber die Bundesregierung gefährdet mit ihrem Gesetz anscheinend wohl die Vertragsfreiheit.

Der vermeintlich fürsorgliche Staat wird zunehmend zum immer mehr bevormundenden und alles vorschreibenden und alles reglementierenden Bürokratie- und Obrigkeitstaat.

Zu befürchten ist, daß es womöglich tatsächlich wirklich ausgerechnet das ist, was viele Politiker wollen.

Viele Politiker wollen lieber mehr Staatsmacht und mehr Eingiffe in die Freiheit als die Freiheit.

Pfennigfuchser zu "Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse: "Kommt einem Berufsverbot für Makler gleich""

Ich verstehe nicht, wozu man Makler braucht.

Als Mieter habe ich mir meine Wohnungen immer selber gesucht.

Und als Vermieter habe ich die Wohnungen immer selber vermietet.

Hätte ich so viele Objekte zu vermieten, daß mir selbst dafür die Zeit fehlen würde, dann würde ich diese Aufgaben dann an einen meinen Interessen verpflichteten Hausverwalter deligieren, aber nicht an einen seine eigenen Interessen oder fremde Interessen verfolgenden Makler.

Makler, die mich unaufgefordert kontaktiert haben, und mir unaufgefordert Mietinteressenten vorstellen wollten, empfahlen bisher immer bloß Interessenten, die mir nicht gefielen.

Eine Makler einzuschalten mag erforderlich sein, wenn es nicht um Mietverträge geht, sondern um Kaufverträge, bei denen einer Seite die Zeit dafür fehlt, sich selbst ein Objekt bzw. einen Käufer zu suchen, oder Kaufvertragsverhandlungen zu führen.

Manchmal haben Makler wirklich Geschick darin, einen Kaufpreis herunterzuhandeln, und dann sind sie ihr Geld natürlich auch wert.

Peyton zu "Smart Drugs: Ritalin und Modafinil: Ein Denkanstoß"

I really like swimming www bad credit payday loans com "Elite sport is in great shape but legacy is about day-to-day life too," Scope chairwoman Alice Maynard said, adding that "the jury is very much out" on whether the lives of disabled people have improved since the Games.

milwaukee payday loans At the World Trade Center reconstruction site in New York City, workers building a rail hub dripped under their hardhats, thick gloves and heavy-duty boots. Some wore towels around their necks to wipe away the sweat.

Mohr zu "OLG Hamm zu Geschwindigkeitsbegrenzung: Die "Schneeflocke" gilt auch im Sommer"

Das Urteil ist für mich nicht in Gänze nachvollziehbar. Es ist schlichtweg nicht klar ersichtlich, ob ein Schild "bei Nässe" oder "7,5t" oder "Schneeflocke" ein Zusatzschild darstellt oder nicht. Die ersten beiden limitieren die Geltung, dasjenige, was allgemeinverständlich analog mit "bei Schneefall oder Schneebelag" gedeutet würde, nicht. Insofern wurde hier unsinnig gerichtet, denn die Verkehrssicherheit leidet unter der impliziten Duldung eines solchen Verwirrspiels. Der Notwendigkeit zur Klarheit wurde hier durch den Senat nicht annähernd hinreichend Rechnung getragen. Die elektronische Form der Geschwindigkeitsbegrenzungsanzeige lässt zwar die Mutmaßung zu, dass "Schneeflocke" als Hinweisschild angebracht ist - aber dabei einen solchen Schluss als zwingend vorauszusetzen, ist überaus gewagt und bietet Raum für weitere Vagheiten.

 

Dabei ließe sich das doch einfach regeln, indem etwa Zusatzschilder nicht unter, sondern über den zugehörigen Gebots- und Verbotshinweisen angebracht würden. Da bräuchte man gar kein neues Design, um für notwendige Klarheit und damit Verkehrssicherheit zu sorgen.

Lothar N zu "BGH zu erfundener Vergewaltigung: Richter bestätigen Haftstrafe für Lehrerin"

Zitat: "im Jahr 2002 hatten die Bundesrichter die Verurteilung des Mannes als rechtmäßig erachtet, weil ein Rechtsfehler nicht erkennbar gewesen sei. "

Zitat: " Das LG Kassel stellte schließlich 2011 seine Unschuld fest."

 

Irgendwie hab ich das Gefuehl das der Staat total versagt hat und sicherlich 100 Entschuldigungen dafuer hat

Meistkommentiert

Gesetzentwurf zur Mietpreisbremse

"Kommt einem Berufsverbot für Makler gleich"

Berufungsverfahren in Wuppertal

Schwerer Landfriedenssalafismus

Barbetreiberin scheitert mit Verfassungsbeschwerde

Rauchverbot gilt auch in Raucherclubs

BVerwG bestätigt Entzug der Waffenerlaubnis

Wer jagen geht, muss nüchtern bleiben

Letzte Facebook-Posts

LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren