Fortbildung finden und buchen in nur 3 Schritten

So funktioniert es:

Buchen Sie Ihr Seminar ganz einfach in nur 3 Schritten:

1. Rechtsgebiet, Bundesland und Zeitraum auswählen

2. Seminar aus der Trefferliste auswählen

3. Kontaktdaten eingeben und mit einem Klick buchen

Ihre Daten werden an den jeweiligen Seminaranbieter übermittelt. Von ihm erhalten Sie eine Anmeldebestätigung und eine Rechnung über die Teilnahmegebühr. Es entstehen Ihnen keinerlei zusätzliche Kosten gegenüber einer direkten Buchung beim jeweiligen Anbieter.

Warum Seminare auf LTO.de buchen?

Im LTO-Seminarverzeichnis finden Sie zentral auf einer Plattform das Fortbildungsangebot von 16 großen Anbietern anwaltlicher Fortbildung, darunter unter anderem DAA (DeutscheAnwaltAkademie), DAI (Deutsches Anwalt-institut e.V.), ARBER|Seminare und ZORN SEMINARE - insgesamt über 600 Fortbildungsveranstaltungen i.S.d. § 15 FAO und viele weitere Seminare, Lehrgänge und Jahresupdates für alle Rechtsgebiete und Fachanwaltschaften.

Ihre Vorteile:

  • Sie sparen sich das Absurfen verschiedener Anbieter-­Seiten
  • Sie vergleichen auf einen Blick, welche Fortbildung am besten zu Ihnen passt
  • Sie zahlen bequem per Rechnung
  • Sie haben keine zusätzlichen Kosten

Um Ihnen die beste Auswahl an Seminaren anzubieten, kooperiert LTO mit 1a-AnwaltSeminare.de, Deutschlands größtem unabhängigen Seminarvermittler für Rechtsanwälte.

Das sagen Rechtsanwälte:

"Sehr gut, übersichtlich, schnell ... hilft tatsächlich bei der Suche nach relevanten Veranstaltungen." (RA Jörg Bister, FA Verkehrsrecht, Essen)

"In den letzten Jahren habe ich meine FAO-Stunden meistens beim selben Anbieter gebucht. Sicherlich auch, um nicht viel Zeit mit aufwändiger Suche nach passenden Alternativen zu verlieren. Hier jedoch geht es schnell und unkompliziert. Wirklich spitze!" (RA Christian Sehn, FA Arbeitsrecht, FA Sozialrecht, Mannheim)

"Bislang dauerte bei mir die Suche nach einer passenden Fortbildung gefühlt fast genauso lange wie das Seminar selbst. Schön, dass damit jetzt endlich Schluss ist." (RA Arno Kunert, Köln)