Donnerstag, 07.05.2015

Legal Tribune ONLINE - Nachrichten, Hintergründe, Ausbildung und Karriere für Juristen.

Die juristische Presseschau vom 7. Mai 2015

Freispruch für Transplantationsarzt – Hürden des Mautgesetzes – Handyortung ohne Richtervorbehalt

Legal Voices - die juristische Presseschau

Im Prozess um den Transplantationsskandal sprach das LG Göttingen den Arzt Aiman O. frei. Außerdem in der Presseschau: Warum das Mautgesetz noch scheitern könnte, Ermittlungen gegen mutmaßliche rechtsextreme Terroristen, Kritik an Nedopils Gutachten über Zschäpe und weshalb man seine Handbremse anziehen sollte. mehr

Nachrichten  

VG Berlin erlaubt Russen Einreise

Vermeintliche "Nachtwölfe" dürfen nach Berlin

Zwei als kriminelle Rocker verdächtigte Russen, die zunächst am Flughafen Schönefeld gestoppt wurden, dürfen nun doch noch einreisen. Das entschied das VG Berlin am Mittwoch. Das Auswärtige Amt hatte am Montag darauf verwiesen, dass es sich um Mitglieder des russischen Rockerclubs "Nachtwölfe" handele.

mehr

Mehr Nachrichten

Hintergründe  

Fahrgastrechte beim Bahnstreik

Wartezeit ist Geld

Die meisten Züge fallen diese Woche aus

Noch bis Sonntag wird der Bahnstreik andauern. Doch egal, ob Verständnis für die Forderungen der GDL besteht oder nicht: Die Bahnfahrer haben Rechte. Die bringen sie zwar nicht mehr zeitnah in den Urlaub oder zum versäumten Geschäftstermin; sie mögen aber zumindest ein wenig (finanzielle) Genugtuung verschaffen. Welche Schäden man ersetzt verlangen kann, erläutert Ernst Führich. mehr

Grundsatzurteil zu Beamten- und Richterbesoldung

Das BVerfG als Ersatzbesoldungsgesetzgeber

Richter des BVerfG

Die Richterbesoldung war in den vergangenen Jahren in NRW und Rheinland-Pfalz angemessen, in Sachsen-Anhalt teils zu niedrig. Soweit zum unspektakulären Teil des BVerfG-Urteils vom Dienstag. Weitaus interessanter sind die Maßstäbe, die das Gericht festlegt, um seine Bewertung zu fällen. Für Josef Lindner lesen sie sich wie der Runderlass einer Finanzbehörde – und von dort hätten sie auch kommen sollen. mehr

OLG Köln zu Kohl-Protokollen

Das Buch bleibt schwarz

Altkanzler Helmut Kohl

Großen Spaß macht die Lektüre von "Vermächtnis – die Kohl-Protokolle"  vielen Lesern schon jetzt nicht. Dabei bewerten sie oft nicht einmal den Inhalt, sondern vor allem die vielen Schwärzungen, die insbesondere in der E-Book-Variante das Lesevergnügen erheblich schmälern. Das wird nach einer Entscheidung des OLG Köln von Dienstag in Zukunft nur noch schlimmer werden. mehr

Mehr Hintergründe

Feuilleton  

Das Grauen, die Philosophie und die Guillotine

Echte Schauergeschichten statt Game of Thrones

Hinrichtung Ludwig des XVI

Gerne würden Professoren ihren Jura-Studenten, die statt des Faches lieber über triviale Schauer-Märchen diskutieren, ihnen diese Gedanken austreiben. Martin Rath schlägt vor, den Studenten die Schauergeschichte von der Guillotine am Rande von Strafrechtsvorlesungen zu erzählen, um die Studenten wenigstens mit den philosophischen Aspekten der historischen Tötungsmaschine zu erhellen. mehr

Mehr Feuilleton

Kurioses  

Schweizer Gericht spricht Angeklagten frei

Keine "Schreckung der Bevölkerung" über Facebook

"Pow!!!!Pow!!!!Pow!!!!" - Wer seinen Facebook-Bekanntschaften auf diese Weise mit Rache für ausbleibende Geburtstatgsglückwünsche droht, muss dennoch keine Strafe wegen "Schreckung der Bevölkerung" in der Schweiz befürchten. Der deswegen verurteilte Mann wurde nun vom Schweizer Bundesgericht freigesprochen. Auch, wenn die Schweiz klein ist - 300 virtuelle Freunde machen noch kein Volk aus. mehr

Mehr Kurioses

Studium & Referendariat  

100 Tipps fürs Jurastudium

"Hätt' mir das einer am Anfang gesagt..."

Jura für Insider

"Hätt' mir das einer am Anfang gesagt...", denkt man sich oft am Ende - auch des Jurastudiums, spätestens, wenn man die Versäumnisse der ersten Semester bemerkt. Und dabei geht es nicht nur ums richtige Lernen. Felician R.R. Scheu hat nach seinem Jurastudium 100 Tipps zusammengestellt: vom richtigen Nebenjob über die gute Hausarbeit bis zum Sexualleben in der Examensvorbereitung.   mehr

Mehr Studium & Referendariat

Job & Karriere  

Kammerversammlungen zu Syndikusanwälten

BRAK lenkt ein, NRW stimmt ab

Klingengefecht (Symbolbild)

Die BRAK hat ihre Meinung zum Vorschlag des BMJV zur Angleichung der Syndikusanwälte geändert. Es sei nun "überwiegende Auffassung der Kammerpräsidenten", dass der Entwurf eine geeignete Grundlage schaffe, um die vom BSG geschaffenen Probleme zu lösen. In Düsseldorf und Hamm kreuzen derweil Gegner und Befürworter bei den Kammerversammlungen die Klingen. mehr

Mehr Job & Karriere

Legal Voices  

Die juristische Presseschau vom 6. Mai 2015

Mindestbesoldung für Richter – Pause für Fitschen & Co – Sieg für Helmut Kohl

Legal Voices - die juristische Presseschau

Das BVerfG hat eine komplexe Formel zur Mindestbesoldung von Richtern entwickelt, der die untere Besoldungsstufe in Sachsen-Anhalt nicht standhält. Außerdem in der Presseschau: kurze Unterbrechung im Verfahren gegen Deutsche Bank-Vorstände, Sieg für Altkanzler Kohl im Zitate-Streit, die wichtigsten Fragen zur BND-Affäre und was "der Vorderpfälzer" für ein Schlag von Mensch ist. mehr

Presseschau-Archiv

Anzeige

Buchtipp der Woche
Vollstreckung und Vorläufiger Rechtsschutz
Schuschke/Walker (Hrsg.)

Auch in der 6. Auflage werden die einzelnen Kommentierungen von ausgewiesenen Spezialisten im Vollstreckungsrecht gründlich überarbeitet und auf den Rechtsstand 1.3.2015 aktualisiert. Neu in dieser Auflage, u.a.: ■ Mietrechtsänderungsgesetz vom 11. März 2013 ■ Gesetz zur Umsetzung der Verbraucherrechterichtlinie und zur Änderung des Gesetzes zur Regelung der Wohnungsvermittlung vom 20. September 2013 u.v.m.

6. Auflage 2015, ca. 2500 Seite(n), ca. 255,00 €

Jetzt bestellen

Neueste Beiträge  
Do 06:25 Uhr

Die juristische Presseschau vom 7. Mai 2015: Freispruch für Transplantationsarzt – Hürden des Mautgesetzes – Handyortung ohne Richtervorbehalt mehr

Mi 17:53 Uhr

Fahrgastrechte beim Bahnstreik: Wartezeit ist Geld mehr

Mi 17:22 Uhr

VG Berlin erlaubt Russen Einreise: Vermeintliche "Nachtwölfe" dürfen nach Berlin mehr

Mi 17:14 Uhr

Olswang: Aurelius Immobilienportfolio refinanziert mehr

Rechtsquiz zum Bereicherungsrecht

Es gilt als eines der kompliziertesten Gebiete im BGB: Das Bereicherungsrecht. Welche Kondiktionsarten kennen Sie? Wie lautet die gängige Definition für "Leistung"? Was kann überhaupt Gegenstand einer Bereicherung sein? Wann ist jemand entreichert? Und wie war das noch mal mit der Schwarzarbeit? Testen Sie Ihr Wissen im neuen LTO-Quiz zu § 812 und Co!

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
Das kostenlose E-Book für Eurer Jura-Studium - jetzt herunterladen!
LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren