Donnerstag, 27.11.2014

Legal Tribune ONLINE - das Rechtsmagazin von Jurion

Schlechte Aussichten für Klage gegen Ex-Berater

Gleiss Lutz und Mappus als Klausurklassiker

Stefan Mappus, Ex-Ministerpräsident von Baden-Württemberg

Mit seiner Schadensersatzklage gegen die Kanzlei Gleiss Lutz hat der ehemalige Ministerpräsident Stefan Mappus die rechtliche Aufarbeitung des verfassungswidrigen EnBW-Deals um ein weiteres Kapitel bereichert. Patrick Ostendorf erkennt in dem Verfahren das klassische Klausurproblem des Vertrags mit Schutzwirkung zugunsten Dritter - und bezweifelt, dass dessen Voraussetzungen erfüllt sind. mehr

Hintergründe  

EuGH und EuG sind überlastet

Europäisches Riesengericht als Lösung?

Tribunal des Europäischen Gerichts

Der EuGH ist überlastet. Daher möchte er die Richter des ihm beigeordneten EuG auf 56 verdoppeln und zugleich das einzige Fachgericht abschaffen. Aus praktischer Sicht erscheint dieser Vorschlag nachvollziehbar, mittelfristig wird das aber nicht reichen, meint Alexander Thiele. mehr

Trotz Annahme der Erbschaft

NS-Raubkunst kommt nicht ins Kunstmuseum Bern

Christoph Schaeublin, Monika Gruetters und Winfried Bausback (v.r.n.l.)

Kurz vor seinem Tod hatte Cornelius Gurlitt seine spektakuläre Kunstsammlung überraschend dem Kunstmuseum Bern vermacht. Es hat das Erbe nun angenommen. In ihrer Vereinbarung des Museums mit dem Bund und Bayern verpflichten sich die Parteien zur Rückgabe der im Nachlass enthaltenen NS-Raubkunst zurückzugeben. Wenn da nicht die Cousine des Erblassers wäre, die ihren Verwandten für paranoid hält. mehr

Klimaschutz-Pläne für Kohlekraftwerke

Sogar ein Komplettausstieg wäre möglich

Braunkohlekraftwerk

Sigmar Gabriel will doch noch die Klimaschutzziele 2020 erreichen. Seinen Plan, teilweise aus der Kohleverstromung auszusteigen, halten viele Experten für europarechtswidrig. Dabei wäre selbst ein kompletter Ausstieg aus der Kohleverstromung nicht nur verfassungsrechtlich mittelfristig möglich, sondern EU-wasserrechtlich sogar naheliegend, meint Felix Ekardt. mehr

Mehr Hintergründe

Job & Karriere  

BVerfG zu Ex-Rechtsanwältin

Mit Wieder-Zulassung auch wieder Fachanwältin

Fachanwältin

Wer Fachanwalt ist, muss sich jährlich fortbilden, um seinen Titel behalten zu dürfen. Was aber, wenn er seine Zulassung vorübergehend abgibt? Das BVerfG entschied, dass, wer sich theoretisch fortgebildet hat, dann auch den Fachanwaltstitel wieder führen darf. Das Argument: Praxiserfahrung hätten schließlich auch andere Fachanwälte nicht. Berechtigte Kritik, meint Martin W. Huff. mehr

Mehr Job & Karriere

Feuilleton  

Feiertagsrecht zum Totensonntag

Heute mal kein Starlight Express

Szene aus dem Musical "Starlight Express" in Bochum

Heute darf nicht nur Starlight Express nicht aufgeführt werden. Martin Rath bemitleidet den Richter, der durch Inaugenscheinnahme herausfinden und den Senatskollegen vermitteln musste, dass die singenden Lokomotiven auf Rollschuhen für einen stillen Feiertag zu lebensfroh sind. Überhaupt verdient der Totensonntag mehr juristisch-theologische Aufmerksamkeit. Eine Glosse. mehr

Mehr Feuilleton

Kurioses  

Gericht in Kolumbien kippt Verbot

Schnäuzer für alle

Schnäuzer

Das höchste Verwaltungsgericht in Kolumbien hat eine 17 Jahre alte Regelung für Polizisten aufgehoben, nach der nur Beamte eines bestimmten Ranges einen Schnauzbart tragen dürfen. Das verletze das Recht auf freie Persönlichkeitsentfaltung. mehr

Mehr Kurioses

Legal Voices  

Die juristische Presseschau vom 26. November 2014

Einigung über die Frauenquote – Ausstieg aus der Kohleverstromung – keine Anklage in Ferguson

Legal Voices - die juristische Presseschau

Die Frauenquote für Aufsichtsräte soll 2016 kommen. Darauf haben sich am gestrigen Dienstag die Koalitionsparteien geeinigt. Außerdem in der Presseschau: Ist der Kohleausstieg verfassungskonform? Sind die geheimen TTIP-Verhandlungen demokratiewürdig? Wann darf sich der Betriebsrat einen Anwalt nehmen? Wie sollte das Jurastudium ausgestaltet sein? Und wann man neben einem Knöllchen eine Anzeige wegen Beleidigung riskiert. mehr

Presseschau-Archiv

Anzeige

Buchtipp der Woche
Formular-Kommentar Designrecht

Hoffmann/Kleespies (Hrsg.)

Das Werk berücksichtigt alle Änderungen des neuen DesignG und bietet eine in dieser Form einzigartige Darstellung des vollständigen Designrechts mit seinen Bezügen zum Urheber- und Wettbewerbsrecht anhand kommentierter Muster und Formulare.

Sämtliche Vorlagen ermöglichen eine schnelle und sichere Lösung für den Einzelfall mit Blick auf das Gesamtbild. Viele Praxis- und Strategietipps vermitteln Spezial-Know-how.

2015, 900 Seiten, gebunden, € 189,-

Jetzt bestellen

LTO sucht Verstärkung

Zurzeit brauchen wir Unterstützung in folgenden Bereichen:

Jurist (m/w) als Online-Redakteur Recht

Jurastudenten/ Referendare (m/w) für die redaktionelle Mitarbeit

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Neueste Beiträge  
Mi 17:58 Uhr

Koalition einigt sich auf Frauenquote: Jeder dritte Führungsplatz soll mit Frauen besetzt werden mehr

Mi 17:35 Uhr

White & Case: Milliardenschwere Kapitalerhöhung für Telekom Austria mehr

Mi 17:33 Uhr

SG Heilbronn bestätigt Hausverbot: Jobcenter durfte ungehaltene Hartz-IV-Empfängerin aussperren mehr

Mi 17:09 Uhr

Schlechte Aussichten für Klage gegen Ex-Berater: Gleiss Lutz und Mappus als Klausurklassiker mehr

Rechtsquiz zum Mietrecht
© beermedia.de - Fotolia.com

Semesteranfang! Viele Erstsemester strömen in diesen Wochen in die Universitätsstädte – und mit etwas Glück haben sie auch schon eine Bleibe gefunden. Grund genug für uns, unser Quiz zum Mietrecht neu aufzulegen. Wann liegt ein Sachmangel vor, der zur Mietminderung berechtigt? Was gilt bei Schönheitsreparaturen? Was muss ein potenzieller Mieter tatsächlich in der Selbstauskunft angeben? Und welche Neuerungen gibt es mit der geplanten Mietpreisbremse? Testen Sie Ihr Wissen im neuen LTO-Quiz zum Mietrecht!

Seminar-Suche für Rechtsanwälte

Die LTO App - jetzt kostenlos für Apple und Android
LTO-Newsletter
kostenlos abonnieren